Hallo, ich bin Pilot Jürgen Leineweber. Willkommen im Treffpunkt-Flugangst-Forum, schau dich ruhig um und stell deine Fragen. Hier kommst du zum Flugangst-Portal: https://www.treffpunkt-flugangst.de/

Alprazolam gegen Flugangst

Hier gehört alles rein was mit dem Thema Flugangst zu tun hat und in keine andere Kategorie passt.

Moderator: Jürgen

Lübecker
Beiträge: 4
Registriert: Mittwoch 27. April 2016, 13:35

Re: Alprazolam gegen Flugangst

Ungelesener Beitrag von Lübecker » Mittwoch 11. Mai 2016, 14:24

soooooooooooooooooooooooo liebe leute da bin ich wieder zurück 8) 8) 8) 8) 8)

Wie gesagt habe ich das Medikament nicht eingenommen aber mit Schweißausbrüchen und Zittern in
den Flieger gestiegen. Der erste Moment ist immer wirklich schrecklich aber durch das
ganze gelese und Information habe ich es geschafft. Meine Kollegen war immer bei mir :lol: :lol:
Der Hin Flug war sehr angenehm und wirklich keine Turbulensen erwischt, mir kam
das so vor als wäre ich auf Autobahn nur deutlich lauter als im Auto :D :D :D :D :D
Und auch der Rück Flug war ohne Probleme. Start und Landung gibt es immer wieder
solche kleine Ängste innerlich aber dieses mal war das Super gelaufen. :D :D :D

Ich bedanke mich an alle für die Unterstützung und Ratschläge

Mit eure Hilfe habe ich diesen Ausflug geschafft und werde in Zukunft wieder einen Flug ruhig antretten....

Ich werde jetzt das Forum nicht verlassen im Gegenteil weiter in Kontakt bleiben :) :) :)

Mit Lieben Grüßen aus Lübeck

Der Lübecker

Mel78
Beiträge: 641
Registriert: Mittwoch 27. Januar 2016, 19:23

Re: Alprazolam gegen Flugangst

Ungelesener Beitrag von Mel78 » Mittwoch 11. Mai 2016, 15:39

Hey, na das ist doch super, vor allem dass du es ohne Medikamente gepackt hast. Glückwunsch! Und danke für den Bericht. Macht immer Mut, wenn man liest, dass andere es auch gepackt haben!

LG mel

Flug3451
Beiträge: 402
Registriert: Donnerstag 14. Januar 2016, 11:23

Re: Alprazolam gegen Flugangst

Ungelesener Beitrag von Flug3451 » Mittwoch 11. Mai 2016, 17:47

In der Tat, das ist schon eine super Leistung was du da hingelegt hast. Daumen hoch! :D Auch von mir Glückwunsch und mach so weiter, dann hören auch irgendwann die Schweißausbrüche und das Zittern auf. :wink:

Wenn man bedenkt, dass du erst eine Woche vor deinem Flug hier reingekommen bist, um dich mit anderen Mitgliedern auszutauschen über ihre Erfahrungen mit Medikamenten wie Alprazlam. An Hand der Reaktion einiger Mitglieder hast du gemerkt, dass es keine gute Idee ist und es nicht mehr in Erwägung gezogen. Dann legst du zwei Flüge hin und strahlst aus allen Knopflöchern. ;) Unglaublich aber klasse!!! Also wie gesagt, nur weiter so. So was lesen wir hier gerne. :D

Liebe Grüße ins Marzipanland! :)

Flug3451
Beiträge: 402
Registriert: Donnerstag 14. Januar 2016, 11:23

Re: Alprazolam gegen Flugangst

Ungelesener Beitrag von Flug3451 » Donnerstag 18. April 2019, 10:16

Es gab mal eine Zeit hier im Forum, da war eine hitzige Auseinandersetzung beim Thema Medikamente wie Tavor und Konsorten vorprogrammiert. Mit dem Ende, das der Thread geschlossen wurde. Damals trat ich dafür ein, eine sachliche Aufklärung genauso walten zu lassen, wie bei den anderen Themen selbstverständlich gemacht wird. Heute muss ich zugeben hätte ich mehr Verständnis, wenn Jürgen als Admin nicht nur eine drastische Aufklärung aus seinem Erfahrungsschatz als Pilot schreiben würde, was in der Luft passieren kann bei Einnahme Medikamenten der Gruppe der Benzodiazepine, sondern danach auch den Thread schließt.

Diazepam, Alprazolam und auch Tavor gehören zu der Gruppe der Benzodiazepine. Diese Medikamente werden eingesetzt bei Behandlung von Angststörungen, Krämpfen oder bei Epilepsie-Patienten. Die Angst, die hier der ein oder andere hat, so intensive und schlimm er es empfindet mag, hat nichts mit der oben genannten Angststörung zu tun.

Diese Medikamente sind keine dauerhaften Lösungen zur Flugangstminimierung „Punkt“! Sie sind, wenn überhaupt eine Momentane Lösung. Doch oft lösen sie gerade das aus, was man eigentlich verhindern wollte. Erfahrungsberichte von Mitgliedern und Profis gibt es reichlich hier im Forum. Wie gesagt, die angedachte Zielgruppe bei Medikamenten aus der Gruppe der Benzodiazepine war eine ganz andere und man hatte mit Sicherheit keinen Gedanken dabei an Flugängstige.

Daher finde ich eine Empfehlung für Medikamente aus der Gruppe der Benzodiazepine, wo man sie am günstigstes bekommen kann und das auch noch, ohne einen Arzt zu konsultieren ein absolutes „no go“.

In diesem Sinne always happy landings! :)

xuqan
Beiträge: 11
Registriert: Dienstag 28. Mai 2019, 23:03
Kontaktdaten:

Re: Alprazolam gegen Flugangst

Ungelesener Beitrag von xuqan » Donnerstag 13. Juni 2019, 16:11

Kann ich so unterschreiben. Medikamente gegen Flugangst sind keine gute Idee, vor allem nicht diese Chemiekeulen. Habe da auch schon einige Horrogeschichten gehört, die in Richtung Wachkoma mit verstärkter Angst gehen. Die Wirkung lässt sich aufgrund der veränderten Umweltbedingungen in Flughöhe nie 100% vorhersagen.

Bei pflanzlichen Medikamenten ist Passionsblumenkraut die einzig sinnvolle Option, wirkt innerhalb von 30 Minuten angstmildernd ab der ersten Einnahme, aber man bleibt geistig wach und kann sogar arbeiten.

Dennoch würde ich jedem empfehlen, die Flugangst anzupacken und auf emotionaler Ebene aufzulösen z.B. durch Hypnose, Klopftechniken (EFT, MET, etc.), wingwave, und und und....Gibt da wirklich eine riesige Fülle an Möglichkeiten das Problem für immer loszuwerden. Vor allem weil man dann auch schon vor dem Flug entspannt ist anstatt sich Tage oder Wochen vorher Sorgen zu machen und schlecht zu schlafen.

Antworten