Hallo, ich bin Pilot Jürgen Leineweber. Willkommen im Treffpunkt-Flugangst-Forum, schau dich ruhig um und stell deine Fragen. Hier kommst du zum Flugangst-Portal: https://www.treffpunkt-flugangst.de/

Private Drohnen in der Luft!wie gefährlich?

Vom Verlassen der Reiseflughöhe bis zur Landung.

Moderator: Jürgen

Elvibaum
Beiträge: 69
Registriert: Sonntag 6. April 2014, 11:53

Private Drohnen in der Luft!wie gefährlich?

Ungelesener Beitrag von Elvibaum » Dienstag 20. Januar 2015, 22:30

Hallo,
Ich hoffe einer der Piloten mit technischem Know-How kann mir meine Frage beantworten:
Immer häufiger lassen Hobbyfilmer illegal diese billigen Film-Drohnen am Flughafen starten, diese sollen den Passagierflugzeugen schon gefährlich nah gekommen sein zB während der Landephase. Die Drohnen fliegen bis zu 700 m hoch! :shock: Die Piloten berichteten, dass sie diese Drohnen nicht auf ihrem Radar sehen konnten sondern immer nur zufällig durch Sichtkontakt. Vorgekommen sind solche Beinahekollionen bereits in den USA, London und neulich in Istanbul(hier aber ohne weitere Gefahr egal). :roll:
Frage: wie gefährlich können solche u.a. mit Lithium Batterien bestückten Plastik-und Aluminiumgeräte werden, wenn sie in die Triebwerke geraten, während des Fluges, dem Start oder sogar der Landung?Mir fällt es schwer die Drohne in die Kategorie Vogelschwarm zu stecken da es sich eben um etwas "unbiegsames-unorganisches" mit eventueller Explosionsgefahr handelt.
Kann mir jemand eine ausführliche Antwort geben, das würde mir wirklich viel bringen :?
Lieben Dank vorab :wink:

Roichi
Beiträge: 1606
Registriert: Montag 9. November 2009, 12:51
Kontaktdaten:

Re: Private Drohnen in der Luft!wie gefährlich?

Ungelesener Beitrag von Roichi » Mittwoch 21. Januar 2015, 00:45

Also so viel anders als Vögel sind die jetzt auch nicht. Ist kein Fleisch, dafür Plaste, keine Knochen, dafür Metallzeugs.
Gefährlich ist es dennoch. Wenn auch nicht umittelbar.
Ich bin eher gespannt, was die flugaufsicht und die Polizei dazu sagt.
Denn Lufträume gelten auch für die Dinger. Und man darf sich nur mit Genehmigung in gewissen Bereichen aufhalten.
Da gibt es wohl noch so einige Dinge, die die lieben Leute lernen müssen und die auch der Gesetzgeber noch einbauen muss.
Dipl.-Ing. Luft- und Raumfahrttechnik

Elvibaum
Beiträge: 69
Registriert: Sonntag 6. April 2014, 11:53

Re: Private Drohnen in der Luft!wie gefährlich?

Ungelesener Beitrag von Elvibaum » Mittwoch 21. Januar 2015, 23:21

Danke Roichi....warum verbietet man die Dinger nicht einfach.
Eine wirklich unnötige Gefahr in der Stadt und an Flughäfen :shock:

Roichi
Beiträge: 1606
Registriert: Montag 9. November 2009, 12:51
Kontaktdaten:

Re: Private Drohnen in der Luft!wie gefährlich?

Ungelesener Beitrag von Roichi » Mittwoch 21. Januar 2015, 23:40

Ich sag mal so: Das wäre ein massiver Eingriff in Grundrechte.
Dieser wäre nicht gerechtfertigt.
Der räumliche Eingriff zur Wahrung anderer Grundrechte, Recht auf Leben etc., in Flughafennähe reicht ja aus. Alles Andere wäre nicht verhältnismäßig.

Ich werde mal nicht tiefer in die Juristerei einsteigen. Bin ja auch nur selbstgelernter Hobbyjurist.
Aber so einfach ist das nicht mit Dinge verbieten.
Dipl.-Ing. Luft- und Raumfahrttechnik

jamesmilner
Beiträge: 4
Registriert: Mittwoch 6. Februar 2019, 21:57

Re: Private Drohnen in der Luft!wie gefährlich?

Ungelesener Beitrag von jamesmilner » Mittwoch 7. August 2019, 10:59

Grundlegende und wichtige Dinge, die Sie vor dem Kauf einer Drohne für die Fotografie wissen sollten. Top Drohnen mit / ohne Kamera Testberichte von Experten. Sehen Sie sich Preise, Funktionen, Foto- oder Videobeispiele und Drohnenkameraspezifikationen an, bei denen Drohnen für Fotografie und Filmproduktion verwendet werden. Welche Drohne eignet sich am besten für die Fotografie?

Antworten