Hallo, ich bin Pilot Jürgen Leineweber. Willkommen im Treffpunkt-Flugangst-Forum, schau dich ruhig um und stell deine Fragen. Hier kommst du zum Flugangst-Portal: https://www.treffpunkt-flugangst.de/

Boeing 737-800 Max

Fragen zur Wartung und Wartungsintervallen gehören hier herein.

Moderator: Jürgen

blume5
Beiträge: 4
Registriert: Montag 11. März 2019, 09:11

Boeing 737-800 Max

Ungelesener Beitragvon blume5 » Montag 11. März 2019, 09:24

Guten Morgen liebes Forum

Kommenden April werden meine Familie und ich von Basel nach Fuerteventura mit TuiFly reisen, Flugzeugtyp B737-80 Max.

Fliegen gehört nicht zu meiner Lieblingsbeschäftigung. Die Startphase ist für mich sehr schlimm. Wenn der Flieger die Reisehöhe erreicht hat, entspanne ich mich.
Jetzt beunruhigt mich sehr, dass wir mit diesem Flugzeugtyp fliegen, der momentan der pointing Finger in der Branche ist, stürzte doch wieder innert kurzer Zeit eine solche Maschine nach dem Start ab. Für meine Nerven nicht sehr gut....
Einige Aviatikexperten äussern, sie würden diesen Flugzeugtyp meiden, ja sogar China lässt diesen Typ am Boden.
Wie gerechtfertigt sind meine Bedenken und mein Unbehagen, mit dieser Boeing zu fliegen?
Tuifly fliegt heute mit einer solchen Boeing nach Fuerte...
Um eine kompetente Meinung bezüglich der momentanen Lage würde mir sehr helfen. Wir fliegen erst am 8. April jedoch löst sich mein Unbehagen überhaupt nicht auf, es wird schlimmer.... und das 1 Monat vor der Reise.... :shock:

Herzlichen Dank für eure Meinungen.

Liebgrüsse

Nadine

Flug3451
Beiträge: 370
Registriert: Donnerstag 14. Januar 2016, 11:23

Re: Boeing 737-800 Max

Ungelesener Beitragvon Flug3451 » Montag 11. März 2019, 12:34

Hallo Nadine,

ich verteile ungern Trostpflaster, weil sie deine Angst nicht beeindrucken werden. Du solltest mehr gegen deine Angst tun als dich mit einem Trostpflaster zufriedengeben. Material findest du reichlich hier im Forum, ein bisschen gebündelt findest du sie im Ordner Infoecke unter dem Thread „Erste-Hilfe-Paket“.

Zu deinen Fragen:

Ja, es ist traurig, dass mittlerweile von 350 ausgelieferten Maschinen zwei Totalschaden zu vermelden sind und natürlich gilt mein Beileid den Hinterbliebenen.
Wie im Luftverkehr üblich werden beide Vorfälle aufgearbeitet, um weitere Vorfälle zu vermeiden. Das braucht Zeit und geht mal nicht ebent in zwei drei Monaten. Obwohl man bei 2 Totalschaden noch nicht von 1% der ausgelieferten Maschinen sprechen kann, reagiert man auf diesem Vorfall im Bereich des Luftverkehrs. Treu nach dem Motto „Safety first!“

Auch Tui Fly hat sich zu Wort gemeldet, obwohl ihr erster Flug mit eine Boeing 737 Max 8 erst Mitte April geplant ist. Den natürlich sind sie nicht scharf darauf, dass durch zu machen, was die beiden anderen Airlines durch machen. (https://www.finanzen.net/nachricht/akti ... te-7237377 )

Du siehst, deine Aussage, dass heute eine solche Boeing für Tui Fly fliegt stimmt nicht. Zudem wirst du zu mindestens beim Hinflug nicht davon betroffen sein, wenn dich das beruhigt. Natürlich kann ich deine Bedenken und Unbehagen nach dem Vorfall nachvollziehen, doch sie würden dich nicht so tangieren, wenn du ein Grundvertrauen hättest in die, die dich von A nach B bringen wollen und dazu gehören weit aus mehr als Pilot und Flugbegleiter.

Also gebe dich nicht mit einem Trostpflaster zufrieden, sondern setzt dich mit deiner Angst auseinander und suche nach Lösungen, wie du deine Angst in den Griff bekommst.

Wenn du ein offenes Ohr brauchst oder Fragen hast, sind hier einige bereit dir zu Seite zu stehen. Aber ohne dich selbst zu bewegen, veränderst du nichts.

Liebe Grüße

Flug3451

Roichi
Beiträge: 1578
Registriert: Montag 9. November 2009, 12:51
Kontaktdaten:

Re: Boeing 737-800 Max

Ungelesener Beitragvon Roichi » Montag 11. März 2019, 14:17

Moin,

keine Ahnung mit wem du da gesprochen hast. Dass China diese Reaktion zeigt, aber nur für einen Tag ist schon sehr merkwürdig aber mit anderen Dingen erklärbar. Nicht mit der Sicherheit.
Wäre es ein Sicherheitsproblem würden andere Länder das auch tun.

Bisher weiß man nicht ob die beiden Unfälle zusammenhängen oder was überhaupt passiert ist. Jegliche Schlussfolgerung ist also reine Spekulation oder anders motiviert.
Dipl.-Ing. Luft- und Raumfahrttechnik

blume5
Beiträge: 4
Registriert: Montag 11. März 2019, 09:11

Re: Boeing 737-800 Max

Ungelesener Beitragvon blume5 » Montag 11. März 2019, 14:36

Lieben Dank für eure Antworten

Die Info von China habe ich heute diversen Meldungen von der Zeitung entnommen.

Wenn ich den Flugplan von Flughafen Basel abfrage und bei der Eingabe Flüge von TuiFly die Flugnummer anklicke, kommt folgendes:

Check-in-Schalter: 12-15
Gate: 31
Flugzeugtyp: Boeing B737-800
Registration: DATYB

Da resultiere ich daraus, dass sie mit diesem Modell, dass eben in Frage gestellt wird, fliegen... oder liege ich da falsch?

Mir ist durchaus bewusst, dass ich mich meinen Ängsten stellen muss und arbeite auch daran. Eine solche Meldung hilft nun da manchmal nicht gerade.... Kopfkino. Die Ratio arbeitet dann ur noch auf dem low Level und lässt den Angstgefühlen Überhand.

Liebgrüsse

Roichi
Beiträge: 1578
Registriert: Montag 9. November 2009, 12:51
Kontaktdaten:

Re: Boeing 737-800 Max

Ungelesener Beitragvon Roichi » Montag 11. März 2019, 14:47

Nope. Die 737-800 ist nicht die 737-8Max, sondern die "alte" Version ohne Max.
Dipl.-Ing. Luft- und Raumfahrttechnik

Benutzeravatar
Jürgen
Site Admin
Beiträge: 165
Registriert: Mittwoch 9. April 2008, 21:20
Wohnort: in der Nähe von Münster, Germany

Re: Boeing 737-800 Max

Ungelesener Beitragvon Jürgen » Dienstag 12. März 2019, 09:17

Guten Morgen,

im Moment gibt es keinen Grund mit der Boeing 737-800 nicht zu fliegen. Die ist zwar der Vorgänger der Max, aber sie unterscheidet sich auch in einigen wesentlichen Punkten von ihr.

In der Max ist ein neues System eingebaut, wo sich die Experten nicht einig sind, ob es richtig funktioniert oder nicht.

Ich zitiere eine vorläufige Boeing Stellungnahme:

On Mar 12th 2019 Boeing issued following release with respect to MCAS, Lion Air Flight 610 and Ethiopian flight 302:

For the past several months and in the aftermath of Lion Air Flight 610, Boeing has been developing a flight control software enhancement for the 737 MAX, designed to make an already safe aircraft even safer. This includes updates to the Maneuvering Characteristics Augmentation System (MCAS) control law, pilot displays, operation manuals and crew training. The enhanced flight control law incorporates angle of attack (AOA) inputs, limits stabilizer trim commands in response to an erroneous angle of attack reading, and provides a limit to the stabilizer command in order to retain elevator authority.

The FAA says it anticipates mandating this software enhancement with an Airworthiness Directive (AD) no later than April. We have worked with the FAA in development of this software enhancement.

It is important to note that the FAA is not mandating any further action at this time, and the required actions in AD2018-23.5 continue to be appropriate.

A pitch augmentation control law (MCAS) was implemented on the 737 MAX to improve aircraft handling characteristics and decrease pitch-up tendency at elevated angles of attack. It was put through flight testing as part of the certification process prior to the airplane entering service. MCAS does not control the airplane in normal flight; it improves the behavior of the airplane in a non-normal part of the operating envelope.


Boeing’s 737 MAX Flight Crew Operations Manual (FCOM) already outlines an existing procedure to safely handle the unlikely event of erroneous data coming from an angle of attack (AOA) sensor. The pilot will always be able to override the flight control law using electric trim or manual trim. In addition, it can be controlled through the use of the existing runaway stabilizer procedure as reinforced in the Operations Manual Bulletin (OMB) issued on Nov. 6, 2018.

Dieser Bericht zeigt letztendlich, dass zur Zeit keiner weiss was genau passiert ist. Es wird lange dauern - Monate - bis der offizielle Untersuchungsbericht veröffentlicht werden wird. Solche Unfälle sind zu komplex.

Letztendlich bedeutet das für Euch die Ihr mit B737-800 fliegt, dass Ihr überhaupt nicht betroffen seid.
Also macht Euch bitte nicht verrückt.

Ihr könnt bedenkenlos in die B737 einsteigen.

Jürgen
Seminarleiter | Flugkapitän und TRI (Instructor)
Airbus A330, A319, A320, A321
TREFFPUNKT FLUGANGST

Mel78
Beiträge: 625
Registriert: Mittwoch 27. Januar 2016, 19:23

Re: Boeing 737-800 Max

Ungelesener Beitragvon Mel78 » Dienstag 12. März 2019, 09:52

Flug3451 hat geschrieben:,Natürlich kann ich deine Bedenken und Unbehagen nach dem Vorfall nachvollziehen, doch sie würden dich nicht so tangieren, wenn du ein Grundvertrauen hättest in die, die dich von A nach B bringen wollen und dazu gehören weit aus mehr als Pilot und Flugbegleiter.



Flug3451



Naja, die Aussage kannst du so pauschal nicht machen ;-) Ich bin ja nun mittlerweile wirklich der Flugfan schlechthin geworden. Mir sind jetzt die Monate seit November ohne Flug schon wieder zu lange und wir überlegen, ob wir unseren Tripp im Mai nach München nicht doch per Flieger machen, auch wenn teurer.. ;-) Flugzeugabstürze an sich tangieren mich auch nicht mehr als es ein Busunglück oder sonstiges macht. Heißt: Ich nehme es wahr, denke: Die armen Menschen.. Und dann geht es aber auch weiter.


ABER: In diesem Falle sehe ich es anders. Ich würde jetzt auf keinen Fall in dieses Modell von Flugzeug steigen. Klar ist es prozentual immer noch wenig aber mich stört daran, dass man die Modelle trotz zwei solcher Vorfälle weiterfliegen lässt. Für mich habe ich da das Gefühl, dass es eben nicht "Safty first" ist. Denn dann würde man erst abklären, was Sache ist bei zwei Vorfällen so relativ kurz hintereinander. Macht man aber nicht. Man lässt die Flugzeugtypen weiter in der Luft und kann eben nur hoffen, dass nicht bald der dritte Vogel dieses Modells abschmiert. Und das kann ich leider nicht wirklich nachvollziehen.

LG mel

Flug3451
Beiträge: 370
Registriert: Donnerstag 14. Januar 2016, 11:23

Re: Boeing 737-800 Max

Ungelesener Beitragvon Flug3451 » Dienstag 12. März 2019, 10:39

Doch kann ich. :wink: :D

Es sind 348 Boeing 737 Max ohne nennenswerte Vorfälle durch die Lüfte geflogen.
2 haben es aus welchen Gründen auch immer, wir werden es erfahren, nicht geschafft.
Wie gesagt, mehr als bedauerlich aber des wegen zu behaupten Safety first würde hier
nicht angewandt werden, halte ich für bedenklich. Der Zwischenbericht und der Abschlussbericht
wird kommen und dann weiß man genau, was und warum passiert ist und welche Konsequenten
daraus folgen.


Mel78 hat geschrieben:Man lässt die Flugzeugtypen weiter in der Luft und kann eben nur hoffen, dass nicht bald der dritte Vogel dieses Modells abschmiert. Und das kann ich leider nicht wirklich nachvollziehen.

Hast du diesen Gedanken auch, wenn drei neu entwickelte Autos von Mercedes auf der Autobahn einen Massenunfall verursachen. Wohl kaum also machst du doch noch immer einen Unterschied zwischen der Sicherheit im Luftverkehr gegen über dem Straßenverkehr. Dabei wird weit aus mehr an der Sicherheit im Luftverkehr gearbeitet als im Straßenverkehr.

Mel78
Beiträge: 625
Registriert: Mittwoch 27. Januar 2016, 19:23

Re: Boeing 737-800 Max

Ungelesener Beitragvon Mel78 » Dienstag 12. März 2019, 12:14

Ja, wenn ein bestimmtes Automodell zum Beispiel ungewöhnlicher Weise mehrfach in Unfälle verwikelt ist, weil zum Beispiel die Bremsen versagen, dann würde ich dieses Modell ebenfalls meisten ;-) Und mit pauschal meinte ich: Du kannst ja nicht behaupten, jeder, der eben an sich das Vertrauen hat und auch keine Angst mehr, würde das nicht so tangieren. Denn wie gesagt: Mich tangiert es auch, obwohl ich an sich in die Arbeit Vertrauen habe und eben auch das Fliegen liebe. Aber Vertrauen hin oder her. Hier ist es für mich einfach nicht nachvollziehbar, dass so gehandelt wird.

mal davon ab, dass man das mit Autos und den Unfällen eben nicht so wirklich vergleichen kann, denn bei der Luftfahrt "werben" wir ja auch mit dem Argument der Sicherheit etc als Gegenpart zur Flugangst.. BTW: In sämtlichen Geschäften werden die kleinsten Dinge zurückgerufen, wenn irgendwo der Verdacht ist, dass etwas nicht stimmt und was passieren könnte. Und hier lässt man eben ein Flugzeug trotzdem weiter fliegen, obwohl eben dieser Verdacht besteht. Und dass das eben ungewöhnlich ist, sollte außer Frage stehen. Wie gesagt: Ich persönlich habe hier das Gefühl, einige sehen eben Safty first - gibt ja durchaus Länder und auch Airlines, die erstmal auf den Einsatz verzichten, bis es geklärt ist.. Andere wiederum lassen die Vögel weiter in der Luft, weil man sagt: Och naja: Fliegen ja 100derte Modelltypen bisher ohne Absturz. Genau das ist es, wo ich eben sage: Würde ich persönlich nicht mitmachen. Hätte ich ungutes Gefühl bei und sehe ich auch nicht ein, zu unterstützen. Ich würde da im Zweifel sogar mehr für einen Flug zahlen anstatt in dieses Modell zu steigen, so lange nicht geklärt ist, warum zwei dieser Vögel in relativ kurzem Abstand abgestürzt sind.

Aber letztlich muss das auch jeder selber wissen. Nur: Pauschal sagen, wer keine Angst hat, den wird das auch nicht tangieren, ist eben nicht so. Klar: Es mag dann andere "Beweggründe" geben.

LG mel

Roichi
Beiträge: 1578
Registriert: Montag 9. November 2009, 12:51
Kontaktdaten:

Re: Boeing 737-800 Max

Ungelesener Beitragvon Roichi » Dienstag 12. März 2019, 12:26

Safety First gilt immernoch.
Hab mir gerade mal den Zwischenbericht zur Lion Air angesehen.
Dabei fallen schon einige merkwürdige Dinge auf, bei denen man sich schon fragt, was die Leute da gemacht haben.
Dennoch ist es sicher mit dem Flugzeug zu fliegen, auch mit der 737-8MAX, denn die Fehler dort waren dann doch erstmal auf der Ops-Seite und nicht die Technik.
Denn obwohl es ein technisches Problem gab, hätte das nicht zur Katastrophe führen müssen.
Wenn man sich den Report ansieht, dann sieht man da unzureichede Fehlerbehebung, Fehlerhafte Unterlagen, Unzureichende Pilotenschulung und irgendwie auch Piloten, die eine etwas merkwürdige Einstellung haben. Warum auch immer, das bleibt noch zu klären.

Von diesen menschlichen und organisatorischen Faktoren dürfte nicht mehr viel übrig sein, schon gar nicht bei Airlines, die in Europa unterwegs sind. Da ist die Kultur innerhalb der Airlines dann doch etwas anders. Und auch die anderen Fehler sollten behoben sein, oder gar nicht erst vorkommen.
Ich kann mir jedenfalls nicht vorstellen, dass hierzulande eine Crew mit aktiviertem Stickshaker und Ausfall der Anzeigen beim CPT den Flug einfach so durchführt und genausowenig, dass es nicht auffällt, wenn ein Fehler ständig auftritt.

Bleibt abzuwarten, woran es bei der Etiopian hing und was dort die Ursache war.
Eine reine technische Fehlfunktion kann es nicht sein.
Dipl.-Ing. Luft- und Raumfahrttechnik

blume5
Beiträge: 4
Registriert: Montag 11. März 2019, 09:11

Re: Boeing 737-800 Max

Ungelesener Beitragvon blume5 » Mittwoch 13. März 2019, 10:56

Danke 1000 für eure ausführlichen Stellungnahmen.

Die schweizer Medien haben gestern gemeldet, dass nun offenbar für den gesamten europäischen Luftraum ein Start-Landeverbot für die B737 Max besteht.

Ich bin beruhigt, zu wissen, dass "mein Flugzeugtyp" am 8. April von Basel mit TuiFly die Vorgängermaschine ist B737-800.
Wird schon alles gut gehen :D .

Schöntag und Liebgrüsse euch allen

qmb63
Beiträge: 2
Registriert: Dienstag 12. März 2019, 19:43

Re: Boeing 737-800 Max

Ungelesener Beitragvon qmb63 » Mittwoch 13. März 2019, 21:00

Mittlerweile rät Boeing selbst zum Startverbot. Das sollte zu denken geben.

Roichi
Beiträge: 1578
Registriert: Montag 9. November 2009, 12:51
Kontaktdaten:

Re: Boeing 737-800 Max

Ungelesener Beitragvon Roichi » Mittwoch 13. März 2019, 23:57

Boeing hat nicht wirklich eine Wahl. Einmal durch den öffentlichen Druck und andererseits durch die Schließung aller wesentlichen Lufträume.

Leider gibt es noch nicht wirklich Infos zur Ursache. Dsa wird wohl auch noch etwas dauern.
Dipl.-Ing. Luft- und Raumfahrttechnik

blume5
Beiträge: 4
Registriert: Montag 11. März 2019, 09:11

Re: Boeing 737-800 Max

Ungelesener Beitragvon blume5 » Donnerstag 14. März 2019, 09:26

Ich als Panikfliegerin.... ich darf nun aber nicht jede Boeing in denselben Topf werfen wie die Max oder?
Nun hinterfrage ich auch die Sicherheit der Boeing 737-800.... wünschte, es wäre ein Airbus :P :P

Roichi
Beiträge: 1578
Registriert: Montag 9. November 2009, 12:51
Kontaktdaten:

Re: Boeing 737-800 Max

Ungelesener Beitragvon Roichi » Donnerstag 14. März 2019, 10:51

Nein. Die 737-8MAX ist die neueste Version der B737. Alle älteren Versionen fliegen seit Jahrzehnten sicher durch die Gegend.
Und die 737-800 ist die Vorgängerversion zur -8MAX.
Definitiv sicher.
Dipl.-Ing. Luft- und Raumfahrttechnik


Zurück zu „Wartungsfragen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast