Hallo, ich bin Pilot Jürgen Leineweber. Willkommen im Treffpunkt-Flugangst-Forum, schau dich ruhig um und stell deine Fragen. Hier kommst du zum Flugangst-Portal: https://www.treffpunkt-flugangst.de/

Standorte von Line- und Base-Maintenance

Fragen zur Wartung und Wartungsintervallen gehören hier herein.

Moderator: Jürgen

Flug 3451

Standorte von Line- und Base-Maintenance

Ungelesener Beitrag von Flug 3451 » Donnerstag 7. Februar 2013, 18:16

Ich bin davon ausgegangen, das die Airlines an ihren Drehkreuzen Line-Maintenance und Base Maintenance vor Ort haben. Meine Vermutung bestätigte sich dann bei der Nr. 1 unseres Landes. Deswegen fand ich es irritierend, als ich von einer Airline las, die ihre Base Maintenance vom Drehkreuz weg ziehen lassen will. Hat einer von euch eine Idee, warum eine Airline so was tut? Oder ist es Zufall, das bei den Kranichen beide Arten von Maintenance in Frankfurt und Hamburg sind?

Roichi
Beiträge: 1629
Registriert: Montag 9. November 2009, 12:51
Kontaktdaten:

Re: Standorte von Line- und Base-Maintenance

Ungelesener Beitrag von Roichi » Donnerstag 7. Februar 2013, 21:53

Naja, man braucht ja nicht nur Platz für die Hallen, sondern auch die Möglichkeiten die Maschinen auch mal draußen zu bewegen, oder Testflüge zu machen.
British Airways macht die Maintenance auch nicht in Heathrow. Jedenfalls nicht größere Dinge.
An größeren Flughäfen kann es da schon eng werden. Dann macht man das lieber, wo weniger Beschränkungen sind.

Ich pack da mal ein schönes Video nebenan bei der Wartung rein.
Dipl.-Ing. Luft- und Raumfahrttechnik

Flug 3451

Re: Standorte von Line- und Base-Maintenance

Ungelesener Beitrag von Flug 3451 » Freitag 8. Februar 2013, 09:05

Moin Roichi,

vielen Dank für deine Antwort und das Video. Werde mir das Video nach her in Ruhe anschauen. Habe aber noch ein weiteres Video gefunden, was dich vielleicht auch interessiert. :wink:

http://www.youtube.com/watch?feature=en ... 7ZEf4&NR=1

Dein Aspekt, das nicht nur die Halle groß sein muss, sondern auch die Möglichkeiten die Maschinen auch mal draußen zu bewegen, oder Testflüge zu machen. Hatte ich nicht so im Blick, aber stimme dir voll zu. Obwohl ich nicht glaube, das es bei der Nr 2 unseres Landes der Grund war, den ein Umzug von Düsseldorf nach München wird sich wohl vom Platz vor der Halle nicht so viel ändern oder? :roll:

Ansonsten macht es wieder sehr viel Spaß hinter der Kulisse zu schauen. :mrgreen: Wenn doch mein Englisch nicht so schlecht wäre. :(

Eine Frage noch zu den beiden Maintenance, müssen die Techniker bei beiden Arten ein Typ Rating machen?

Ecoon
Beiträge: 152
Registriert: Mittwoch 13. Juli 2011, 10:31

Re: Standorte von Line- und Base-Maintenance

Ungelesener Beitrag von Ecoon » Samstag 9. Februar 2013, 09:56

Was heist den, bei beiden "Arten" ?

Generell ist das "Qualifikationssystem" bei den Airlines respektive Wartungsbetrieben auf den ersten (und zweiten) Blick etwas diffus, weil es sehr viele Unterschiedliche Berechtigungen hat, manche davon basieren auf einer Lizenz des Luftfahrtbehörde, andere nicht.
Was aber immer der Fall ist: ohne entsprechende Berechtigung darf erstmal keiner am Flugzeug arbeiten, bzw. Bauteile von Flugzeugen reparieren.

Wie diese Berechtigung nun im Detail aussieht und was dafür absolviert werden muss, steht in den Regularien der Wartungsbetriebe (und diese Regularien basieren auf Vorgaben der Luftfahrtbehörde).
Vor allem bei diesen Base Maintenance - Ereignissen gibt es eine vielzahl an unterschiedlichen Fakultäten, da wären zb. Metallflugzeugbauer, Triebwerksmechaniker, Sitzmechaniker, Fahrwerksmechaniker, Leute die diese zerstörungsfreie Materialprüfung machen (wie im Muasvideo mit der Schichtdickenmessung), Lackierer und zu guter letzt natürlich auch Flugzeugmechaniker und Flugzeugelektriker.
Neben den unterschiedlichen Arten von Technikern kann man dann diese noch in unterschiedliche Berechtigungs"stufen" unterscheiden, also "einfacher" Mechaniker (mit eingehender "Einweisung" in das Gerät), Mechaniker mit einem Typenlehrgang und Techniker mit Typenlehrgang, davon abhängig dürfen dann unterschiedliche Arbeiten erledigt werden.
Das variiert wieder ja nach Wartungsbetrieb und auch selbst auferlegten Beschränkungen, aber so kann es sein, dass ein einfacher Mechniker zb. einen Reifen wechseln darf, ein Ventil in der Klimaanlage darf dann nur von einem Mechaniker mit Typenlehrgang getauscht werden und Arbeiten in der Flugzeugsteuerung (also Steuerflächen ect.) darf dann wieder nur ein Techniker mit Typenzulassung haben.

Das soll nur mal einen kleinen Einblick geben, da das wirklich auch von Airline zu Airline unterschiedlich sein kann. In der "Line Maintenance" beschränkt man sich aber idR auf Flugzeugmechaniker/Avioniker und diese haben dann auch üblicherweise eine Wartungslizenz der Behörde (die es auch wieder in Unterschiedlichen Stufen gibt), da diese Vorraussetzung ist, das Flugzeug wieder für den Flugbetrieb freizugeben.

Flug 3451

Re: Standorte von Line- und Base-Maintenance

Ungelesener Beitrag von Flug 3451 » Samstag 9. Februar 2013, 16:11

Hallo Eccon,

vielen Dank für deinen „kleinen“ Einblick in die Wartungshallen. Es war sehr interessant zu lesen, was du geschrieben hast. In einem Buch von J. Heermann „Warum sie oben bleiben“ hatte ich gelesen, das ein Flugingenieure genau wie der Pilot ein Typlehrgang machen muss. Habe aber unbewusst angenommen, das diese für alle Mitarbeiter in der Wartung zu treffe. Was natürlich kein Sinn macht. Um bei den Mausfilm zu bleiben, die das Flugzeug hinter her sauber geschruppt haben, brauchen wahrscheinlich keinen Typlehrgang.

Irritiert war ich dann nur, als ich in einem Artikel gelesen habe, das bei der Line-Maintenance keine Mitarbeiter mit Typlehrgang von Nöten sei. Und das viel mir schwer zu glauben. Das natürlich bei einer Base-Maintenance mit Sicherheit mehr Mitarbeiter mit Typlehrgang sind ist ja verständlich. Daher kam dann die Frage, ob das wirklich so ist?

Ecoon
Beiträge: 152
Registriert: Mittwoch 13. Juli 2011, 10:31

Re: Standorte von Line- und Base-Maintenance

Ungelesener Beitrag von Ecoon » Sonntag 10. Februar 2013, 10:33

das bei der Line-Maintenance keine Mitarbeiter mit Typlehrgang von Nöten sei.
Also das ist Quatsch. Man braucht zwar für manche Arbeiten am Flugzeug keinen Typenlehrgang, aber zumindest bei "uns" wird der Großteil mit einem ausgestattet sein und vor allem braucht man in der Line Maintenance mehr Personal mit der entsprechenden Lizenz, ein Typenlehrgang alleine reicht da nicht.
Wo nun prozentual mehr Mechaniker/Elektriker mit Typenlehrgang unterwegs sind, kann ich aber nicht sagen, dazu fehlt mir die Erfahrung in der "richtigen" Base Maintenance, ich geh aber davon aus, dass es in etwa gleich sein muss.
Um bei den Mausfilm zu bleiben, die das Flugzeug hinter her sauber geschruppt haben, brauchen wahrscheinlich keinen Typlehrgang
Wäre ein Beispiel, da "Flugzeug putzen" allerdings nicht zur Wartung gehört, selbst wenn es im selben "Aufwasch" mit erledigt wird, braucht man keinerlei Qualifikation dafür. Üblicherweise wird ein Vorarbeiter aber näher "gebrieft" wo man wie putzen darf und wo welche Reinigungsmittel nichts zu suchen haben, denn auch zum FLugzeug schrubben gibt's Seitenlange Anleitungen :D
Die Sitzmechaniker werden eine Einweisung in die Funktion und den Aufbau der Sitze bekommen, es macht aber keinen Sinn, diese durch ein 10 Wöchiges Type Rating "zu prügeln".
Fluggerätebauer absolvieren idR. Strukturlehrgänge, die einfach andere Schwerpunkte aufweisen als normale Type-Ratings, vor allem weil man damit dann auch recht einfach alle Boeing oder alle Airbusflugzeuge einer "Technologie-Ebene" (nenne ich es mal) abdeckt.

Ich denke, es gibt wie im richtigen Leben, auch in der Branche Gute und vielleicht ein bissi weniger Gute, aber völlig Ahnungslose dürfen nicht in die Nähe, zumindest nicht um etwas zu reparieren. Selbst AZUBIs absolvieren erstmal gute 2 Jahre Lehre bevor sie (unter Aufsicht) an Flugzeuge gelassen werden.

Flug 3451

Re: Standorte von Line- und Base-Maintenance

Ungelesener Beitrag von Flug 3451 » Sonntag 10. Februar 2013, 14:22

Erst mal vielen Dank für die detailliert Antwort. Ich bin immer wieder beeindruckt und begeistert, wie ernst ihr unsere Fragen nimmt und euch Zeit nimmt sie zu beantworten. Man macht sich doch ein sehr einseitiges Bild, wenn man nur auf Medienberichten zurück greift.

Da ich einwenig deine Postings quer gelesen habe, brennt mir noch eine Frage unter den Nägeln. :D Warum ist für Airlines der Standort München für Wartungen so interessant? Was habt ihr, was die anderen nicht haben? :wink: :D

Ecoon
Beiträge: 152
Registriert: Mittwoch 13. Juli 2011, 10:31

Re: Standorte von Line- und Base-Maintenance

Ungelesener Beitrag von Ecoon » Sonntag 10. Februar 2013, 18:14

Man macht sich doch ein sehr einseitiges Bild, wenn man nur auf Medienberichten zurück greift.
Wobei die "Sendung mit der Maus" das Qualitativ wirklich noch am Besten darstellt, ich bin immer positiv überrascht, wie einfach und doch allumfassend die technische Zusammenhänge erläutert bekommen. Hier zb. auch ganz gut: http://www.youtube.com/watch?v=b7pkHXtgM5A
Was habt ihr, was die anderen nicht haben?
Die am besten aussehenden und schlausten Mechaniker, das beste Wetter oder die schöne Aussicht (mit den Alpen im Hintergrund) ?!? Mal im Ernst, ich weis es nicht. Spielst du auf die Air Berlin Technik an, die jetzt nur noch in München ihre Base haben wollen?

Im Fall von Air Berlin nehme ich an, dass man einfach Kosten senken will und sich so nur noch einen Standort inkl. Hangar leisten will, den die sind sehr teuer im Unterhalt, ansonsten denke ich nicht, dass München im Bezug auf "Flugzeug-Wartbarkeit" irgendwie besonders ist. Für Base-Maintenance ist zumindest in Deutschland eine Wartungshalle vorgeschrieben, sprich wenn eine Wartungsgesellschaft eine solche durchführen will, dann braucht man erstmal einen Platz/Flughafen wo auch eine solche steht bzw. wo man eine solche hinstellen kann. Diese Möglichkeiten gibts ja auch nicht wie Sand am Meer, vor allem wenn das vielleicht noch in irgendwelche Flugpläne passen soll (also Flieger dort gewartet werden, von wo es später auch los geht, wobei auch das bei Base Maintenance nicht mehr ganz so wichtig ist).

Letztendlich wird es eine Kosten- und "Verfügbarkeits"frage sein.

Flug 3451

Re: Standorte von Line- und Base-Maintenance

Ungelesener Beitrag von Flug 3451 » Sonntag 10. Februar 2013, 19:47

Ecoon hat geschrieben:Die am besten aussehenden und schlausten Mechaniker, das beste Wetter oder die schöne Aussicht (mit den Alpen im Hintergrund) ?!?
Da kann ich ja nur sagen beweisen. :wink: :D Was die Landschaft um München betrifft, kann ich noch nicht mit reden. Habe aber in Passau schon mal ein 1/2 Jahr gearbeitet und echt die Landschaft war schon nicht schlecht. Leider hat es mit der Arbeit dann doch hinter her nicht geklappt.
Ecoon hat geschrieben:Spielst du auf die Air Berlin Technik an
Nicht nur, die Lufthansa ist ja schließlich auch bei euch und wer weiß wer noch alles. Im Fall von AirBerlin wird das wahrscheinlich die Kosten der Hangar sein. Eine große Hangar haben sie ja in Düsseldorf, durch LTU erschlichen aber anscheinend ist nicht nur im Wohnbereich Düsseldorf ein treues Pflaster. Das könnte ich mir so vorstellen. Frage ist nur was aus den Mitarbeitern wird?
Ecoon hat geschrieben:vor allem wenn das vielleicht noch in irgendwelche Flugpläne passen soll (also Flieger dort gewartet werden, von wo es später auch los geht, wobei auch das bei Base Maintenance nicht mehr ganz so wichtig ist).
Das hatte ich ja auch gedacht, aber folgenden Artikel hat mich was anderes gelehrt:

http://www.stern.de/reise/service/fehle ... 55330.html
Während der Liegezeit der Jets hat die Lufthansa nach eigenen Angaben immer mehrere eigene Prüfer in der Werft, um die Arbeiten zu kontrollieren.
Deutsche Gründlichkeit und nichts den Zufall überlassen. Das erinnerte mich an ein Video, wo die Lufthansa bei Boeing ein Flieger abgeholt haben und die Amis schon vorher zitterten, vor den prüfenden Augen der Deutschen. :D

Die Maus ist schon echt klasse. Das Video mit der Delle im Rumpf habe ich mir gleich für meinen klein Piloten (7J.) abgespeichert. Sehe jetzt schon seine glühenden Augen, wenn es um sein Lieblingsthema geht. Ich meinte auch mehr die Printmedien.

Ecoon
Beiträge: 152
Registriert: Mittwoch 13. Juli 2011, 10:31

Re: Standorte von Line- und Base-Maintenance

Ungelesener Beitrag von Ecoon » Montag 11. Februar 2013, 19:32

Ich meinte nicht, dass es völlig egal ist, wo das Flugzeug gewartet wird, in Bezug auf die Fähigkeiten mancher Wartungsbetriebe in Asien (wobei man auch hier nicht einfach mit der großen Keule alles auf einmal abstrafen sollte), sonder vielmehr bezogen auf die operationalen Einschränkungen und den bereits festgesetzten Flugplan. Da macht es mehr Sinn, dass Flugzeug eher "zuhause" zu behalten, also aufwändig aus zu spulen.

Produktionsbegleitende Prüfer für neue Flugzeuge (und auch deren Großbauteile wie Flächen ect.) und auch große Wartungsereignisse, welche Fremdvergeben werden, sind eigentlich die Regel, zumindest aber Repräsentanten die im Zweifelsfall auch eine gewisse Entscheidungsgewalt haben und so manche Sachen unkompliziert halten können.

Flug 3451

Re: Standorte von Line- und Base-Maintenance

Ungelesener Beitrag von Flug 3451 » Dienstag 12. Februar 2013, 09:23

Ecoon hat geschrieben:Ich meinte nicht, dass es völlig egal ist, wo das Flugzeug gewartet wird


So hatte ich das auch nicht verstanden und auch nicht so gemeint. An hand des Beispiels mit der Wartungsfirma in China wird doch deutlich, wie unser Globus zusammen "geschrumpft" ist . Die Kosten für ein ca. 30 Std. Flug (Hin- und Rückflug) plus die Kosten für die Wartung ist immer noch günstiger, als vor Ort die Flieger zu warten. Natürlich werden sie es versuchen mit einem normalen Flug mit Passagieren zu verbinden, aber ich glaube nicht ,dass das jedes mal so klappt. Und zu behaupten das nur die Deutschen Wartungsbetriebe ihr Fach verstehen, wäre doch ziemlich einfach und hochmütig. Nein, das sollte man schon realistisch sein.
Ecoon hat geschrieben: Da macht es mehr Sinn, dass Flugzeug eher "zuhause" zu behalten, also aufwändig aus zu spulen.
Aber genau das war ja mein Problem am Beispiel von Air Berlin, das sie ein Teil der Maintenance aus einem Drehkreuz raus lagern wollen. Auch wenn es sich nur um ein Stunde Flugzeit handelt, also nicht vergleichbar mit China. Aber nun gut auch da werden die Kosten eine Rolle gespielt haben.

Antworten