Hallo, ich bin Pilot Jürgen Leineweber. Willkommen im Treffpunkt-Flugangst-Forum, schau dich ruhig um und stell deine Fragen. Hier kommst du zum Flugangst-Portal: https://www.treffpunkt-flugangst.de/

Lufthansa-Maschine gerät in Turbulenzen - mehrere Verletzte

Luftlöcher gibt es nicht, aber Turbulenzen. Alles hierzu könnt Ihr hier posten.

Moderator: Jürgen

flyer558
Beiträge: 3
Registriert: Montag 26. Januar 2009, 07:11

Lufthansa-Maschine gerät in Turbulenzen - mehrere Verletzte

Ungelesener Beitrag von flyer558 » Sonntag 10. Mai 2009, 10:04

FLUG VON MÜNCHEN NACH LISSABON

Lufthansa-Maschine gerät in Turbulenzen - mehrere Verletzte (Maschine unbeschädigt)

Passagiere waren nicht angeschnallt, da kam es auf Lufthansa-Flug LH4544 von München nach Lissabon zu Turbulenzen. Mehrere Personen wurden verletzt, zwei von ihnen offenbar schwer. Die Maschine musste außerplanmäßig in Genf landen. An Bord war auch ein portugiesischer Spitzenpolitiker.

http://www.spiegel.de/panorama/0,1518,623887,00.html

Bruchpilot

Re: Lufthansa-Maschine gerät in Turbulenzen - mehrere Verletzte

Ungelesener Beitrag von Bruchpilot » Sonntag 10. Mai 2009, 11:21

Tja, da stellt sich für mich die Frage: gab es eine Ansage, dass die Passagiere sich anschnallen sollen, oder nicht?

Ich bin immer wieder erstaunt, wie unterschiedlich das gehandhabt wird. Manchmal fliegen schon die Kaffeetassen durch die Kabine und es kommt immer noch kein Anschnallzeichen, und manchmal gibt es nur einen winzigen Ruck und sofort macht es "ding-dong - Bitte anschnallen", und dann passiert eine Stunde lang gar nichts, die Maschine liegt genauso ruhig in der Luft wie vorher. Vielleicht führt auch das dazu, dass viele Leute das Anschnallzeichen nicht ernst nehmen.

Wieso ist das eigentlich nicht einheitlich festgelegt? Das müsste doch möglich sein: ab einem bestimmten "Rüttelfaktor" wird das Anschnallzeichen eingeschaltet, fertig.

Fiona
Beiträge: 17
Registriert: Donnerstag 2. Oktober 2008, 16:38

Re: Lufthansa-Maschine gerät in Turbulenzen - mehrere Verletzte

Ungelesener Beitrag von Fiona » Sonntag 10. Mai 2009, 12:01

Stimmt- jede Fluggesellschaft geht das anders an. Als ich mit Swiss Air geflogen bin und es Turbulenzen gab ertönte nur das Anschnallzeichen. Bei Air France gibt es jedoch immer eine automatische Durchsage die mitteilt dass man jetzt durch Turbulenzen fliegt und sich bitte anschnallen soll.

Ich finde das sowieso alles ein bisschen blöd, denn man muss ja zum Beispiel auch mal auf die Toilette und dann hat man halt Pech wenn gerade in dem Moment Turbulenzen auftreten.

susi
Beiträge: 231
Registriert: Dienstag 18. März 2008, 09:15

Re: Lufthansa-Maschine gerät in Turbulenzen - mehrere Verletzte

Ungelesener Beitrag von susi » Sonntag 10. Mai 2009, 13:19

Tja, da sieht es schlecht aus mit Schdensersatzansprüchen.
Lufthansa ist eine der wenigen Fluggesellschaften bei welcher es eine Gurtpflicht für den gesamten Flug gibt - und das hat auch durchaus seinen Sinn.

Mecki
Beiträge: 1253
Registriert: Donnerstag 11. Dezember 2008, 16:29

Re: Lufthansa-Maschine gerät in Turbulenzen - mehrere Verletzte

Ungelesener Beitrag von Mecki » Sonntag 10. Mai 2009, 13:48

So ist es. Als eine der ersten Fluggesellschaften weltweit, hat Lufthansa bereits im Dezember 2006 eine Anschnallpflicht während des gesamten Fluges eingeführt. Grund dafür sind genau diese Turbulenzen, die manchmal auch unerwartet auftreten und bei der es in der Vergangenheit immer wieder zu Verletzungen kam, die bei Angeschnalltsein nicht aufgetreten wären.

https://www.lufthansa.com/online/portal ... &cid=18002

FoF
Beiträge: 47
Registriert: Mittwoch 1. April 2009, 20:54

Re: Lufthansa-Maschine gerät in Turbulenzen - mehrere Verletzte

Ungelesener Beitrag von FoF » Sonntag 10. Mai 2009, 14:45

Zitat aus obiger Quelle:
Das Flugzeug selbst ist übrigens so konstruiert, eine Belastung durch Turbulenz von vornherein ohne nennenswerten Schaden zu überstehen.
Die Formulierung finde ich etwas unglücklich. Um Umkehrschluss heißt das, dass bei Turbulenzen Schäden auftreten. Nach allem was ich hier im Forum gelesen habe, sind Turbulenzen für das Flugzeug harmlos.

Die wenigen Turbulenzen, die ich selbst erlebt habe, hat das Flugzeug augenscheinlich unbeschadet überstanden :D

+FoF

Air-Busfahrer
Pilot Airbus A320
Beiträge: 1520
Registriert: Mittwoch 17. September 2008, 20:48

Re: Lufthansa-Maschine gerät in Turbulenzen - mehrere Verlet

Ungelesener Beitrag von Air-Busfahrer » Sonntag 10. Mai 2009, 15:13

--
Zuletzt geändert von Air-Busfahrer am Mittwoch 4. November 2015, 21:36, insgesamt 1-mal geändert.

FoF
Beiträge: 47
Registriert: Mittwoch 1. April 2009, 20:54

Re: Lufthansa-Maschine gerät in Turbulenzen - mehrere Verletzte

Ungelesener Beitrag von FoF » Sonntag 10. Mai 2009, 15:37

Air-Busfahrer hat geschrieben:Unzerstörbar sind Fluegzeuge allerdings auch nicht, das Durchfliegen eines Gewitters würde es kaum unbeschadet überstehen, deshalb läßt man genau dies auch bleiben.
Aber die "tragende Struktur", also diejenigen Komponenten, die zum eigentlichen Fliegen notwendig sind müssten das Gewitter überstehen?

+FoF

Mecki
Beiträge: 1253
Registriert: Donnerstag 11. Dezember 2008, 16:29

Re: Lufthansa-Maschine gerät in Turbulenzen - mehrere Verletzte

Ungelesener Beitrag von Mecki » Sonntag 10. Mai 2009, 15:42

Wie können Trolleys und Koffer in der Kabine umherfliegen? Die sind doch im Frachtraum untergebracht.

Air-Busfahrer
Pilot Airbus A320
Beiträge: 1520
Registriert: Mittwoch 17. September 2008, 20:48

Re: Lufthansa-Maschine gerät in Turbulenzen - mehrere Verletzte

Ungelesener Beitrag von Air-Busfahrer » Sonntag 10. Mai 2009, 15:54

FoF hat geschrieben: Aber die "tragende Struktur", also diejenigen Komponenten, die zum eigentlichen Fliegen notwendig sind müssten das Gewitter überstehen?
+FoF
Das würde ich nicht ausprobieren.

Air-Busfahrer
Pilot Airbus A320
Beiträge: 1520
Registriert: Mittwoch 17. September 2008, 20:48

Re: Lufthansa-Maschine gerät in Turbulenzen - mehrere Verlet

Ungelesener Beitrag von Air-Busfahrer » Sonntag 10. Mai 2009, 15:56

--
Zuletzt geändert von Air-Busfahrer am Mittwoch 4. November 2015, 21:35, insgesamt 1-mal geändert.

Mecki
Beiträge: 1253
Registriert: Donnerstag 11. Dezember 2008, 16:29

Re: Lufthansa-Maschine gerät in Turbulenzen - mehrere Verletzte

Ungelesener Beitrag von Mecki » Sonntag 10. Mai 2009, 16:03

Ach so...ja stimmt, all die genannten Gegenstände können bei Turbulenzen zum Wurfgeschoß werden - und dabei spielt es nicht einmal eine Rolle ob man angeschnallt ist oder nicht, wenn man von diesen getroffen wird. Auweia - jetzt machen mir Turbulenzen wirklich Angst.

Bruchpilot

Re: Lufthansa-Maschine gerät in Turbulenzen - mehrere Verletzte

Ungelesener Beitrag von Bruchpilot » Sonntag 10. Mai 2009, 19:27

Air-Busfahrer hat geschrieben:
FoF hat geschrieben: Aber die "tragende Struktur", also diejenigen Komponenten, die zum eigentlichen Fliegen notwendig sind müssten das Gewitter überstehen?
+FoF
Das würde ich nicht ausprobieren.

Hä? Das verstehe ich jetzt nicht - ich dachte, Flugzeuge fliegen öfter mal durch ein Gewitter, und das macht angeblich nichts, weil das Flugzeug ein Faraday'scher Käfig ist.

Und dann noch eine Frage:

Es sind zwar auch zwei Stewardessen schwer verletzt worden, für die ja die Anschnallpflicht nicht gilt, und wegen deren Verletzungen war die Sicherheitslandung ja schon gerechtfertigt.

Aber mal gesetzt den Fall, die wären nicht verletzt worden, sondern nur Fluggäste, die sich nicht angeschnallt haben: müssen die dann für die Folgekosten dieser außerplanmäßigen Landung bezahlen? Nach dem Motto: Ihr habt euch nicht angeschnallt, selbst schuld, jetzt blecht mal schön!?

Liest hier vielleicht auch ein(e) Jurist(in) mit, der/die dazu was sagen könnte?

Air-Busfahrer
Pilot Airbus A320
Beiträge: 1520
Registriert: Mittwoch 17. September 2008, 20:48

Re: Lufthansa-Maschine gerät in Turbulenzen - mehrere Verlet

Ungelesener Beitrag von Air-Busfahrer » Sonntag 10. Mai 2009, 22:12

--
Zuletzt geändert von Air-Busfahrer am Mittwoch 4. November 2015, 21:56, insgesamt 1-mal geändert.

Mecki
Beiträge: 1253
Registriert: Donnerstag 11. Dezember 2008, 16:29

Re: Lufthansa-Maschine gerät in Turbulenzen - mehrere Verletzte

Ungelesener Beitrag von Mecki » Sonntag 10. Mai 2009, 22:23

@Air-Busfahrer

Ist es nicht sehr riskant zwischen zwei Gewitterzellen zu fliegen? Ich meine, Gewitterzellen können doch auch wandern.

Antworten