Hallo, ich bin Pilot Jürgen Leineweber. Willkommen im Treffpunkt-Flugangst-Forum, schau dich ruhig um und stell deine Fragen. Hier kommst du zum Flugangst-Portal: https://www.treffpunkt-flugangst.de/

Wie überhaupt den ersten Schritt machen?

Fragen zur Angst, Therapiemöglichkeiten, Entspannungstechnicken, Seminare hier herein.

Moderator: Jürgen

Mel78
Beiträge: 676
Registriert: Mittwoch 27. Januar 2016, 19:23

Re: Wie überhaupt den ersten Schritt machen?

Ungelesener Beitrag von Mel78 » Donnerstag 26. Dezember 2019, 16:35

Danke,

heute gab es schon das erste "Chaos" : Lot rief an: Flug ist überbucht, ob wir statt mit Umstieg in Warschau Umstieg in Zürich machen würden: Haken: Weniger Zeit zum Umsteigen und unsere Sitzplatzreservierung auch hinfällig das aber auch bei unserem eigentlichen Flug, wie mein Mann dann feststellte). Passte mir nicht wirklich - nicht wegen Angst, sondern eben weil ich Fensterplatz will, weil wir mit mehreren fliegen und zusammen sitzen wollten und ich schiss vorm Verpassen des Anschlussfluges habe.

Nach ein paar mal hin und her mit mehren Telefonaten kam raus: Sie würden im Zweifel Umbuchung bezahlen, wenn wir wirklich Anschlussflug verpassen. Dazu gab es 200 Euro pro Nase Entschädigung, wenn wir eben die andere Flugverbindung nehmen. Also: Haben wir nun Swiss Air über Zürich, 400 Euro mehr in der Tasche und wir haben dann beim Online-Checkin noch gute Plätze nah beieinander für alle bekommen. Und ich meinen Fensterplatz. :mrgreen:

Aber so ein Heckmeck brauche ich auch nicht oft - wobei: Bei der Entschädigung...


LG mel

Mel78
Beiträge: 676
Registriert: Mittwoch 27. Januar 2016, 19:23

Re: Wie überhaupt den ersten Schritt machen?

Ungelesener Beitrag von Mel78 » Samstag 14. Mai 2022, 11:30

Ich habe heute Jahrestag :-) Heute vor 6 Jahren bin ich das allererste Mal geflogen. All die Gefühle, Emotionen etc. sind immer noch so präsent.Noch oft lese ich mir meine Beiträge hier durch und habe mein eigenes Buch schon selber mehrfach gelesen :oops:. Noch immer bin ich so happy darüber, dass ich diese Angst besiegt habe. Was ich seitdem schon alles gesehen und auf bequeme Art erreicht habe.

Erst jetzt waren wir wieder auf Karibik-Kreuzfahrt ab Miami und sind einen Tag nach Rückkehr direkt nach Barcelona geflogen, um dort beruflich auf ein anderes Schiff zu gehen. Das wäre ohne Flieger alles nicht möglich gewesen.

Ich kann nur immer wieder jedem raten: Bleibt dran. Arbeitet an der Angst. Die Belohnung dafür ist so unfassbar groß!

LG mel

Antworten