Hallo, ich bin Pilot Jürgen Leineweber. Willkommen im Treffpunkt-Flugangst-Forum, schau dich ruhig um und stell deine Fragen. Hier kommst du zum Flugangst-Portal: https://www.treffpunkt-flugangst.de/

Ein ech schwiriges unterfangen

Lob, Kritik, Vorschläge zum Flugangst Board bitte hier posten.

Moderator: Jürgen

Kathrin
Chefstewardess Airbus A330
Beiträge: 1332
Registriert: Mittwoch 21. April 2010, 13:03

Re: Ein ech schwiriges unterfangen

Ungelesener Beitrag von Kathrin » Freitag 17. Juli 2015, 10:24

Noch mal zurück zum Thema: Hier ist der Ausschnitt aus Wikipedia ( ja, kann man von halten, was man will) über das Unglück von Teneriffa.
Als flugbetriebliche Konsequenzen aus der Katastrophe gingen unter anderem neue, klarere und weitestgehend standardisierte Funkphrasen hervor. So wurden international die Begriffe „ready for departure“ (abflugbereit, aber noch keine Erlaubnis zum Start) und „cleared for take-off“ (Erlaubnis zum Start – Startfreigabe) festgelegt. Damit ist der Begriff „take-off“ (im deutschsprachigen Flugfunk: „Start“) einzig und allein für die Startfreigabe reserviert, um Verwechslungen vorzubeugen. In allen anderen Fällen und im freien Funkverkehr wird nur noch von „departure“ gesprochen (im deutschsprachigen Flugfunk: „Abflug“).

Darüber hinaus wurde Bodenradar Pflicht für internationale Flughäfen, damit eine Überwachung von Rollfeld und Startbahn durch die Bodenkontrolle auch bei schlechten Sichtverhältnissen möglich ist.

Die Katastrophe von Teneriffa markierte auch die Geburtsstunde des Crew Resource Management. Diese Entwicklung bedeutete eine Umgestaltung der Piloten-Ausbildung. Nicht nur das fliegerische Können, sondern auch die Fähigkeit zur Zusammenarbeit wurde nun betont. Die Hierarchien im Cockpit wurden gelockert, Flugkapitäne mussten die Einwände des Kopiloten ernst nehmen und prüfen, und die rangniedrigeren Besatzungsmitglieder mussten fortan in Entscheidungen eingebunden werden.
ZItat aus Wikipedia.

Das ist das, was ich meinte in Bezug auf CRM. Genaues Zuhören ist an Bord lebenswichtig. Im Notfall wird zum Beispiel ein Briefing abgehalten, in dem das Vorgehen besprochen wird. Brieft der CPT den CO oder den Purser, wird er sich das Gesagte wiederholen lassen, um sicher zu gehen, das die Message auch angekommen ist. Es gab in der Vergangenheit noch andere Vorfälle, in denen Misskommunikation zu großen Problemen geführt hat. So hat zum Beispiel nach einem Startabbruch der Purser den Kapitän gefragt: "Shall we evacuate?" Der CPT wr gerade am Funk und hielt die Hand hoch, zum Zeichen, das er gerade nicht antworten konnte. Danach sagte er "go ahead" ( etwa: fahre fort, mach weiter). Der PU hat das missinterpretiert und dachte, er solle evakuieren und daraufhin wurden dann die Rutschen geschossen.

Das ist der Hintergrund von CRM, das nicht auf Grund von verbalen Missverständnissen etwas schiefgeht.

Norbert
Beiträge: 761
Registriert: Donnerstag 25. Juli 2013, 01:35

Re: Ein ech schwiriges unterfangen

Ungelesener Beitrag von Norbert » Freitag 17. Juli 2015, 13:36

Hallo,

mit diesem Beitrag wurde ich gerne fliegerelli, Jürgen und Roichi ansprechen.

Ein besonderes Interesse was ich bereitz einige Jahre verfolge ist Interesse an tatsechlichen Unfällen und was sich dadurch geändert hat. Also das dies so nicht mehr vorkommen kann.

Ich habe die Idee einen entsprechenden Film heraus zu suchen ich habe da eine recht ansehnliche Sammlung. Diesen könnte ich auf meinen Server laden und hier verlinken um das dann hier im Forum zu besprechen.

Man konnte ja sogar Userwusche bzw. Userfragen aufgreifen um anhand so einer Besprechung auf zu zeigen das diese Gefahr entschärft oder gar gebannt wurde. Wenn Ihr dagegen seit ist es auch schon vergessen.

Grüße
Norbert

Roichi
Beiträge: 1640
Registriert: Montag 9. November 2009, 12:51
Kontaktdaten:

Re: Ein ech schwiriges unterfangen

Ungelesener Beitrag von Roichi » Freitag 17. Juli 2015, 13:44

Nur kurz zwischendurch.
Das Uploaden würde ich lassen.
Guck lieber, ob du den Film irgendwo findest und verlinken kannst.
Sonst machst du dir ganz viele Freunde bei den Abmahnanwälten.
Dipl.-Ing. Luft- und Raumfahrttechnik

Norbert
Beiträge: 761
Registriert: Donnerstag 25. Juli 2013, 01:35

Re: Ein ech schwiriges unterfangen

Ungelesener Beitrag von Norbert » Freitag 17. Juli 2015, 14:14

Auch gerne so. Doch bevor wir das angehen ist mir eure Erfahrung wichtig, es geht dabei nicht um mich, ich habe mir mein wissen aus diesen Unvallen, Vorfällen längst herausgezogen. Es geht um die Flugangstlichen denen man mit unserem wissen zusammen mit dem Film aufzeigt, "schau dar ist schon mal vor 10 Jahren passiert, das ist passirt weil, und dieses und jenes wurde unternommen das genau das nicht mehr passieren kann."

Das Ware, halt eine ganz andere Herangehensweise. Oft ist es für einen nicht Fliegerisch stark angehauchten sehr Ch wer zu erkennen was da wirklich passiert. Doch das Fasche Schüsse gezogen werden dafür sind ja wir da und man kann ja auf fragen eingehen. Ich wurde mir davon ganz Schwungvolle treads entstehen und bei ganz vielen am ende der Aha Effekte steht.

Grüße
Norbert

Kathrin
Chefstewardess Airbus A330
Beiträge: 1332
Registriert: Mittwoch 21. April 2010, 13:03

Re: Ein ech schwiriges unterfangen

Ungelesener Beitrag von Kathrin » Freitag 17. Juli 2015, 15:02

Nette Idee.

Hoffentlich vergraulst Du damit niemanden. Aber vielleicht ist es tatsächlich besser, so etwas "gemeinsam" zu schauen, als wenn die Flughasen sich solche Filme alleine ansehen. Könnte man ja mal probieren.

Norbert
Beiträge: 761
Registriert: Donnerstag 25. Juli 2013, 01:35

Re: Ein ech schwiriges unterfangen

Ungelesener Beitrag von Norbert » Freitag 17. Juli 2015, 16:09

Hab was gefunden, zum Testen was die User so dazu sagen was ganz harmloses, was wir aber schon ganz oft hier im Forum hatten. Gleitflug Air Canada 143 Kompletter Triebwerksausfall.
Ich weis der wurde auch verfilmt aber das wurde die Sache zu sehr Verfälschen.

Es kommt keiner um
haben wir hier immer wieder als Thema
kann sehr Plausibel erklärt werden wie es dazu kam

Sagt mal was dazu.

Kathrin
Chefstewardess Airbus A330
Beiträge: 1332
Registriert: Mittwoch 21. April 2010, 13:03

Re: Ein ech schwiriges unterfangen

Ungelesener Beitrag von Kathrin » Freitag 17. Juli 2015, 16:36

Mach doch mal einen neuen Thread auf und wir schauen uns das man an. :)

Norbert
Beiträge: 761
Registriert: Donnerstag 25. Juli 2013, 01:35

Re: Ein ech schwiriges unterfangen

Ungelesener Beitrag von Norbert » Freitag 17. Juli 2015, 17:49

Ok mach ich, ich sehe mir das noch mal an, werde dann offline einen Text verfassenund dann rein stellen. Ist bis Morgen Mittag online

Grüße
Norbert

Roichi
Beiträge: 1640
Registriert: Montag 9. November 2009, 12:51
Kontaktdaten:

Re: Ein ech schwiriges unterfangen

Ungelesener Beitrag von Roichi » Samstag 18. Juli 2015, 15:48

Dazu sollte man immer auch den Untersuchungsbericht konsultieren.
Ist besser, als jeder Film.
Dipl.-Ing. Luft- und Raumfahrttechnik

Antworten