Hallo, ich bin Pilot Jürgen Leineweber. Willkommen im Treffpunkt-Flugangst-Forum, schau dich ruhig um und stell deine Fragen. Hier kommst du zum Flugangst-Portal: https://www.treffpunkt-flugangst.de/

Guten Abend

Die Mitglieder des Forums stellen sich vor.

Moderator: Jürgen

Aruna
Beiträge: 8
Registriert: Sonntag 16. März 2014, 19:18

Guten Abend

Ungelesener Beitrag von Aruna » Montag 17. März 2014, 22:37

Hallo,

ich habe gedacht, bevor ich morgen wach genug bin, alle hier mit meinen Fragen zu nerven, stelle ich mich erstmal vor. Ich (w24) lese schon seit einiger Zeit hier mit und finde das Forum echt toll, da man hier offenbar eine Menge kompetente Antworten bekommt. :D

Ich bin mir selber gar nicht sicher, ob ich unter echter Flugangst leide, da ich momentan verdächtigt werde, eine generalisierte Angststörung zu haben, die dann auch das Fliegen betrifft. Auf jeden Fall habe ich Angst vorm fliegen und zwar so sehr, dass es für mich momentan undenkbar ist, auch nur einen Flug zu planen, weil mir das als ein vermeidbares Risiko erscheint.
Ein übermäßig ängstlicher Mensch war ich schon immer, zusammen mit einem anderen Ereignis, das zeitgleich statt fand, hat der 11.09.2001 meiner Angst einen ordentlich Schub verliehen. Bis dahin war ich noch nie geflogen, das erste mal kam erst ein Jahr später und ich bin da schon sehr ungern geflogen.
Irgendwas ernsthaft beruhigendes habe ich im Flugzeug nie erlebt, das schlimmste (und eigentlich völlig harmlose) war ein Landeanflug 2006 auf Djerba, als ich mir Gedanken gemacht habe, dass das Flugzeug über dem Meer immer weiter gesunken ist, ohne dass jemand mitgeteilt hat, dass wir im Landeanflug sind. Bei diesem Flug saß ein äußert feinfühliger Pilot (ich meine mich zu erinnern, er wäre Bundeswehrpilot gewesen) hinter uns, der mir auch gleich erklärte, dass Notwassern mit Passagierflugzeugen eigentlich niemals gut geht. :?
Mein letzter Flug war 2009 ein 24-Stunden-Trip nach London, bei dem ich auf dem Rückflug völlig übermüdet eine enorme Panikattacke samt hyperventilieren hatte, weil der Pilot es doch tatsächlich gewagt hat, nach dem Start ne große Kurve zu fliegen :lol: und mein Gleichgewichtssinn mir gesagt hat, das ein Flugzeug, das schräg in der Luft liegt, doch vom Himmel fallen müsste. Wenn ich nicht gerade im Flugzeug sitze, funktioniert mein Verstand allerdings meistens normal und ich weiß, dass das eigentlich nicht passieren kann.

Ansonsten habe ich aus irgendeinem Grund eigentlich eine große Faszination für Flugzeuge, halte mich gerne an Flughäfen auf und höre gerne zu, wenn eine Freundin, die bei Airbus arbeitet, von der Arbeit erzählt. Allerdings beruhigt es mich nicht gerade, dass sie selber sagt, sie fliegt nicht mehr so gerne, seit dem sie dort arbeitet... :shock:

Angemeldet habe ich mich gerade jetzt, weil es mein Ziel ist, in ca 2 Jahren mit einer Freundin nach Kenia/Tansania zu fliegen und ich hoffe, dass ich das mit langfristiger Vorbereitung hinkriege :wink:

Sorry für den langen Text,

liebe Grüße :wink:

Roichi
Beiträge: 1613
Registriert: Montag 9. November 2009, 12:51
Kontaktdaten:

Re: Guten Abend

Ungelesener Beitrag von Roichi » Dienstag 18. März 2014, 00:26

Moin,

also zwei Jahre ist ja viel Zeit.
Mit deiner Angststörung solltest du dir in der Zeit vielleicht auch professionelle Hilfe suchen. DEnn nur da Forum wird dir vielleicht nicht ausreichend helfen können.
Dafür aber zumindest in Teilen.
Lies dich durch, stelle Fragen und lerne.
Dipl.-Ing. Luft- und Raumfahrttechnik

Aruna
Beiträge: 8
Registriert: Sonntag 16. März 2014, 19:18

Re: Guten Abend

Ungelesener Beitrag von Aruna » Dienstag 18. März 2014, 07:40

Die professionelle Hilfe ist natürlich in Arbeit, Wunder erwarte ich von dem Forum nicht ;) Allerdings geht es dabei nicht vorrangig um Flugangst, daher halte ich das Forum für eine ganz gute Ergänzung :wink:

melancholia
Beiträge: 39
Registriert: Dienstag 21. Januar 2014, 20:59

Re: Guten Abend

Ungelesener Beitrag von melancholia » Dienstag 18. März 2014, 10:05

Liebe Aruna,

Erst einmal herzlich Willkommen im Forum und Daumen hoch für diesen ersten Schritt!
Wie du in dem Beitrag zu meinem ersten Langstreckenflug nach Florida nachlesen kannst, bin auch ich ein ziemlich (verrückter) Flugangsthase. Auch mein Verstand funktioniert in der Regel (zumindest einigermaßen) - was sich jedoch vor allem in der Zeit vor einem Flug ziemlich ändern kann :mrgreen:
Bei mir konzentriert sich die Angst zwar auf das Fliegen, jedoch kann ich dir nur aus eigener Erfahrung berichten: Das, was wirklich hilft, ist es einfach zumachen!
Nun hast du ausreichend Zeit dich auf deine Flüge vorzubereiten, Fragen zu stellen, Antworten zu finden und vielleicht einen etwas sachlicheren Standpunkt zu der Fliegerei zu entwickeln. Das alles hat mir persönlich sehr geholfen!

Liebste Grüße,
melancholia

Aruna
Beiträge: 8
Registriert: Sonntag 16. März 2014, 19:18

Re: Guten Abend

Ungelesener Beitrag von Aruna » Dienstag 18. März 2014, 13:00

Ein Flug nach Florida oO Bei mir ist der letzte Flug London geworden, das war die maximale Flugzeit, die ich überstehen konnte :D Ich denke auch, dass ich einfach mal wieder Fliegen müsste, allerdings ist das als Studentin finanziell eh ein Problem, deswegen wird das wohl noch dauern :wink:

schnipselchen
Beiträge: 163
Registriert: Mittwoch 14. August 2013, 21:55

Re: Guten Abend

Ungelesener Beitrag von schnipselchen » Dienstag 18. März 2014, 19:02

Hallo Aruna,
ich bin auch ein großer Hasenfuß, nicht nur beim Fliegen :wink:
Dich hier anzumelden und viel zu lesen, war schon mal ein richtiger Schritt. Mir persönlich hat das Wissen, das ich hier bekommen habe, sehr geholfen.
Und du hast genügend Zeit, dich auf deinen großen Flug vorzubereiten. Frag´ alles, was du wissen möchtest, hier wird niemand müde, sie dir zu beantworten. Und wer keine Antwort hat, der findet mutmachende Worte für dich, wenn´s kurz vorher richtig aufregend wird :D

Aruna
Beiträge: 8
Registriert: Sonntag 16. März 2014, 19:18

Re: Guten Abend

Ungelesener Beitrag von Aruna » Montag 24. März 2014, 19:31

Dir auch vielen Dank, es ist ja echt nett hier :D

Antworten