Hallo, ich bin Pilot Jürgen Leineweber. Willkommen im Treffpunkt-Flugangst-Forum, schau dich ruhig um und stell deine Fragen. Hier kommst du zum Flugangst-Portal: https://www.treffpunkt-flugangst.de/

Brauche eine Erklärung

Hier kommt alles rein was nicht zum Fach gehört.

Moderator: Jürgen

Henrik
Beiträge: 116
Registriert: Donnerstag 5. März 2009, 08:43

Brauche eine Erklärung

Ungelesener Beitrag von Henrik » Samstag 19. Dezember 2009, 12:30

Kann mir mal jemand sage, wie es die Aussage "Fliegen ist sicherer als Autofahren" ins "Lexikon der populären Irrtümer" geschafft hat?

Air-Busfahrer
Pilot Airbus A320
Beiträge: 1520
Registriert: Mittwoch 17. September 2008, 20:48

Re: Brauche eine Erklärung

Ungelesener Beitrag von Air-Busfahrer » Samstag 19. Dezember 2009, 13:11

Der Vergleich an sich ist ja schon ein Stück weit wie der zwischen Äpfel und Birnen.
Ein Flugzeug fliegt weiter und schneller, legt weitere Strecken pro Flug/Fahrt zurück und befördert mehr Insassen pro Tour.
Daher kann man, wenn man bestimmte Parameter herauspickt, die Statistik so vergewaltigen, daß das heraus kommt was man belegen möchte.
Beim Vergleich "Unfälle pro Anzahl Fahrten/Flüge" schneidet das Flugzeug tatsächlich etwas schlechter ab.

Dies ist aber wie gesagt eher eine Vergewaltigung der Statistik als eine sinnvolle Aussage.
Genauso könnte man sagen, daß ein Trabant im Vergleich zum Golf/BMW..../Mercedes.../etc. das bessere Auto sei, weil er keinen Ölwechsel braucht.

Roichi
Beiträge: 1639
Registriert: Montag 9. November 2009, 12:51
Kontaktdaten:

Re: Brauche eine Erklärung

Ungelesener Beitrag von Roichi » Sonntag 20. Dezember 2009, 15:10

Wie immer kommt es darauf an, was man betrachtet.

Wenn man nach der Transportleistung (Pax x Strecke) geht, kann sich wohl jeder ausrechnen, dass das Flugzeug wesentlich besser ist.
Das ist auch meist die Vergleichsgröße im Verkehr für solche Unfallstatistiken.
Dann wäre eben noch Anzahl Unfälle pro Fahrt, pro Strecke, pro Zeit........

Also kann man das ganze auch anders zurechtbiegen, wenn man will.
Die Frage ist immer, welche Aussagekraft dann damit erreicht wird.
Dipl.-Ing. Luft- und Raumfahrttechnik

Dr.Angst

Re: Brauche eine Erklärung

Ungelesener Beitrag von Dr.Angst » Dienstag 22. Dezember 2009, 21:24

"Fliegen ist sicherer als Autofahren"
Das ist die größte Veräppelung der Luftfahrtindustrie. Der Unterschied zwischen Autofahren und Fliegen ist gewaltig. Für einen sicheren Flug sind 1000 Menschen verantwortlich: Piloten, Wartungspersonal, Fluglotsen, Flugzeughersteller usw. Wenn in dieser Kette etwas schief geht, gibts es bestenfalls nur 67% Chancen zu überleben. Und das Problem dabei auch, dass wir nie mit derselben Maschine und Airline fliegen. Beim Autofahren ist es immer unser eigener Wagen, über dessen Zustand wir bescheid wissen. Wir fahren auch den Wagen selber und für den Unfall in den meisten Fällen sind wir ebenso verantwortlich.

Fliegen ist und bleibt ein russisches Roulette. Es gibt einfach zu viel Sachen die passieren können. Terroranschlag, Pilotenfehler, Kollision wegen Fluglotsen usw. Eine Autofahrt bietet gottseidank nicht soviel Möglichkeiten zum verderben.

Für die Luftfahrt ist sehr wichtig, dass diese These nicht an ihrer Glaubwürdigkeit verliert. Sonst müssen die nicht nur an Sicherheit der Flugzeuge arbeiten, sondern auch an Rettung der Passagiere während des Absturzes: Es gibt schon längst solche Entwicklungen, z.B. Fallschirm für das Flugzeug (wurde sogar erfolgteich getestet), oder Schleudersitze (klingt verrückt, aber jedoch möglich nur die Hälfte der Sitze muss weg).

Air-Busfahrer
Pilot Airbus A320
Beiträge: 1520
Registriert: Mittwoch 17. September 2008, 20:48

Re: Brauche eine Erklärung

Ungelesener Beitrag von Air-Busfahrer » Dienstag 22. Dezember 2009, 23:19

Dr.Angst hat geschrieben:..... Eine Autofahrt bietet gottseidank nicht soviel Möglichkeiten zum verderben.

Für die Luftfahrt ist sehr wichtig, dass diese These nicht an ihrer Glaubwürdigkeit verliert. Sonst müssen die nicht nur an Sicherheit der Flugzeuge arbeiten, sondern auch an Rettung der Passagiere während des Absturzes: Es gibt schon längst solche Entwicklungen, z.B. Fallschirm für das Flugzeug (wurde sogar erfolgteich getestet), oder Schleudersitze (klingt verrückt, aber jedoch möglich nur die Hälfte der Sitze muss weg).


Wenn Sie sich da mal nicht täuschen. Haben Sie allein mal die Autos gezählt, die Ihnen auf der Landstraße entgegenkommen?
Jedes von denen könnte im falschen Moment mal zwei Meter zu weit links fahren und dann hätten Sie einen schönen Frontalcrash, den Sie je nach Größe des eigenen Autos und dem des Unfallgegners nicht überleben werden. Und das ist nur einer der vielen Gefahrenquellen. Irgendwo kommen die fast 6000 Verkehrstoten ja her....

Das mit den Fallschirmen und Schleudersitzen ist ne nette Geschichte für "Welt der Wunder" o.ä., aber nicht wirklich praxistauglich (und das nicht der Kosten wegen).

Mecki
Beiträge: 1253
Registriert: Donnerstag 11. Dezember 2008, 16:29

Re: Brauche eine Erklärung

Ungelesener Beitrag von Mecki » Mittwoch 23. Dezember 2009, 00:32

Dr.Angst hat geschrieben:Es gibt schon längst solche Entwicklungen, z.B. Fallschirm für das Flugzeug (wurde sogar erfolgteich getestet), oder Schleudersitze (klingt verrückt, aber jedoch möglich nur die Hälfte der Sitze muss weg).
Ein Fallschirm zur Rettung des Flugzeugs mitsamt seinen Passagieren, kann schon allein aus Gewichtsgründen ( gemeint: das Gewicht des Flugzeugs) bei einer Linienmaschine in der Größenordnung eines Airbusses oder einer Boeing niemals funktionieren. Der Fallschirm selbst müsste schon eine beachtliche Größe und Gewicht aufweisen und würde somit das Startgewicht drastisch erhöhen - mit all seinen daraus resultierenden Konsequenzen ( mehr Kerosin, verlängerter Pistenweg usw.) Das mit dem Fallschirm würde eventuell noch bei einem Ultraleichtflugzeug seinen Zweck erfüllen, ja meinetwegen auch bei einer einmotorigen Sportmaschine, aber nie und nimmer bei einem Passagierjet.

Und dann noch die andere hanebüchene These mit den Schleudersitzen: So,so...die Kapazität der Fluggäste in der Kabine auf die Hälfte reduzieren - und diese dann auf Schleudersitze setzen - und das nur für den ( fast in der Regel) unwahrscheinlichen Fall eines Absturzes - da macht keine Fluggesellschaft mit. Und nur mal so nebenbei erwähnt: Ein Ausstieg aus einem Schleudersitz ist absolut gefährlich und kann im schlimmsten Falle zu irreversiblen Schädigungen des Rückens führen. Hier eine Textpassage, die ich an anderer Stelle bereits geschrieben habe:
Schleudersitze finden bislang nur in der Militärluftfahrt ihre Anwendung. Und auch wenn sie
Leben retten können, bleiben sie dennoch der Alptraum eines jeden Militärpiloten. Öfter als einmal im Leben kann ein Pilot sich nicht unbeschadet mit dem Schleudersitz nach aussen befördern. Und wenn er Pech hat, kann bereits der einmalige Ausstieg das Karriereende bedeuten. Die Raketenantriebe sind so stark, dass Wirbelsäulenstauchungen bis hin zur Querschnittslähmung nicht auszuschliessen sind. Für einen kurzen Augenblick wird eine Beschleunigungskraft bis zu 20G erreicht.
Und hier ist die Rede von Piloten - und nicht von Passagieren!

Air-Busfahrer
Pilot Airbus A320
Beiträge: 1520
Registriert: Mittwoch 17. September 2008, 20:48

Re: Brauche eine Erklärung

Ungelesener Beitrag von Air-Busfahrer » Mittwoch 23. Dezember 2009, 09:51

Genau, und mal ganz davon angesehen würden Fallschirme bei der überwiegenden Mehrheit der Unfälle (Start/Landung) nichts helfen, da die Höhe zu niedrig wäre.

Und zum Thema Schleudersitz:
Neben den physischen Belastungen, die Mecki sehr treffend beschrieben hat, stellen Sie sich mal so einen Flug vor:

Sie sitzen da auf Ihrem 11-Stunden-Flug schön in Ihrem Sitz mit 5-Punkt Gurt festgezurrt, die ganze Zeit mit Vollgesichtsmaske und Helm auf.
Essen geht also nicht, der Gang zur Toilette bleibt Ihnen auch verwehrt. Das Ausstrecken der Beine unterbinden die Zugseile, die im Fall des Falles für die nötige Körperhaltung sorgen, gleiches gilt für die Arme.

Wenn ich dabei bedenke, daß man eine Vielzahl an Passagieren nicht mal dazu bewegen kann, ihre einfachen Beckengurte anzulegen, bzw. angelegt zu lassen, dann entrückt die Lösung mit irgendwelchen Schleudersitzen jeglicher Vorstellungskraft.

Dr.Angst

Re: Brauche eine Erklärung

Ungelesener Beitrag von Dr.Angst » Mittwoch 23. Dezember 2009, 11:48

Mecki hat geschrieben: Ein Fallschirm zur Rettung des Flugzeugs mitsamt seinen Passagieren, kann schon allein aus Gewichtsgründen ( gemeint: das Gewicht des Flugzeugs) bei einer Linienmaschine in der Größenordnung eines Airbusses oder einer Boeing niemals funktionieren. Der Fallschirm selbst müsste schon eine beachtliche Größe und Gewicht aufweisen und würde somit das Startgewicht drastisch erhöhen - mit all seinen daraus resultierenden Konsequenzen ( mehr Kerosin, verlängerter Pistenweg usw.) Das mit dem Fallschirm würde eventuell noch bei einem Ultraleichtflugzeug seinen Zweck erfüllen, ja meinetwegen auch bei einer einmotorigen Sportmaschine, aber nie und nimmer bei einem Passagierjet.
ich habe zum Thema Fallschirm fürs Flugzeug gründlich recherchiert. Die ganze Idee ist einfacher als man denke hier ist die Erklärung: http://www.zeit.de/1967/47/Flugzeug-am-Fallschirm
Also im Endeffekt bleibt nur der Rumpf und dadurch wird Gewicht reduziert. Habe auch gelesen, dass die Sowjets schon solche Versuche erfolgreich durchgeführt haben. Ihnen ist gelungen eine Passagiermaschine aus dem Strömungsabriss tatsächlich zu retten.

Zum Thema Schleudersitze: habe ich gelesen, dass manche Frachtflugzeuge, (also ganz normale Boeing a la 737) Fallschirme für die Crew an Bord haben. Besonders wenn es um Transport in Krisenregionen geht, besteht Management der Airline sogar darauf, obwohl Piloten sich wehren :lol:
Auch in der Geschichte ein Fall "D.B. Copper" bekannt. Der Typ konnte aus der fliegenden Boeing 727 mit dem Lösegeld springen. http://de.wikipedia.org/wiki/D._B._Cooper Zwar unbekannt aber ob er den Sprung überlebt hat. Aber seine Leiche wurde auch nicht gefunden.

und ich glaube keiner würde dagegen, wenn es Fallschirme an Bord geben würde. Ok nicht jeder Unfall lässt sich damit vermeiden, doch manche schon. Besonders wenn die Flughöhe im unteren Bereich liegt.

nur das Problem dass es niemanden außer uns Passagieren interessiert. Obwohl ein Flug mit Flugzeug, das eigenen Fallschirm hat, würde uns nur 8% teurer!
Wenn ich dabei bedenke, daß man eine Vielzahl an Passagieren nicht mal dazu bewegen kann, ihre einfachen Beckengurte anzulegen, bzw. angelegt zu lassen, dann entrückt die Lösung mit irgendwelchen Schleudersitzen jeglicher Vorstellungskraft.
Doch, laut Statistik jeder 3 leidet unter Flugangst. ich vermute sogar jeder 2 fliegt nicht unbedingt gerne.

747
Beiträge: 162
Registriert: Samstag 15. März 2008, 10:55

Re: Brauche eine Erklärung

Ungelesener Beitrag von 747 » Mittwoch 23. Dezember 2009, 12:55

@Dr.Angst
Man stelle sich einmal einen Ausstig bei Reisegeschwindigkeit vor - geht nicht.
Man stelle sich den Ausstieg von 300 Passagieren bei einer Geschwindigkeit kurz vor dem Strömungsabriss vor - unrealistisch.
Zum Artikel in der "Zeit" (übrigens aus dem Jahre 1967): Das war eine viersitzige Sportmaschine!
Und die Anbringung von Sprengkapseln an Triebwerken und Flügel dürfte wohl zu mehr Unfällen führen als einem lieb ist.
Dazu kommt das enorme Gewicht des Rumpfes inkl. Passagiere.
Klar kann man in Testanordnungen alles mögliche positiv testen, nur ist das eben fernab der umsetzbaren Realität.

Dr.Angst

Re: Brauche eine Erklärung

Ungelesener Beitrag von Dr.Angst » Mittwoch 23. Dezember 2009, 14:55

@747

man stelle sich doch Ausstieg beim Landeanflug vor - wie der Fall von D.B. Cooper zeigt, jedoch realistisch!
und Unfälle wo Flieger nicht landen konnte, gabs genug in der Geschichte.

mit dem Artikel war nur eine Lösung gemeint. Es gibt allerdings andere: die ist zwar ähnlich, doch da gibts ein Paar Unterschiede

1. es wird nichts gesprengt, sondern elektrisch bzw. hydraulisch abgetrennt.
2. der Rumpf wird ebenso in 2 oder in 3 Kokons aufgeteilt. Damit Gewichtsproblem kein Problem mehr.

wie es aussehen könnte, hier hab ich extra für ein Video hochgeladen: http://www.youtube.com/watch?v=D_OYCk10118.

Diese Idee stammt von einem Luftfahrtinstitut (oder so ähnliches) leider mir fehlen noch Infos wo und wann das entwickelt wurde. Werd ich aber noch recherchieren.

Außerdem, die Idee mit Kokons ist auch nicht neue. In Raumfahrt sind die schon längst selbstverständlich.

ps
ist mir grad auch eingefallen. Beim Militär können doch Panzer auch mit Fallschirm unversehrt landen

Mecki
Beiträge: 1253
Registriert: Donnerstag 11. Dezember 2008, 16:29

Re: Brauche eine Erklärung

Ungelesener Beitrag von Mecki » Mittwoch 23. Dezember 2009, 15:11

Dr.Angst hat geschrieben:Zum Thema Schleudersitze: habe ich gelesen, dass manche Frachtflugzeuge, (also ganz normale Boeing a la 737) Fallschirme für die Crew an Bord haben. Besonders wenn es um Transport in Krisenregionen geht, besteht Management der Airline sogar darauf, obwohl Piloten sich wehren
Um welche Airlines handelt es sich da? Ich kann mir nicht vorstellen, dass das Management irgendeiner Fluggesellschaft so eine bekloppte Anordnung erlässt. Und welchen Sinn und Zweck soll es haben irgendwo in einer Krisenregion mit einem Fallschirm abzuspringen ( nur rein theoretisch - in der Praxis geht das nicht) und dann am Boden verschiedener Gefahren ausgesetzt zu sein. Da ist man doch im Flugzeug tausendmal sicherer.

Und dann noch das Thema Fallschirme für Passagiere im Flugzeug:
und ich glaube keiner würde dagegen, wenn es Fallschirme an Bord geben würde. Ok nicht jeder Unfall lässt sich damit vermeiden, doch manche schon. Besonders wenn die Flughöhe im unteren Bereich liegt.
Doch, ich hätte was dagegen. Und zwar deswegen, weil es schlicht und einfach nicht funktioniert und kein Leben retten wird. Kann es sein, dass Du einen Fallschirm mit einem Rucksack verwechselst, den man sich einfach umhängt und dann damit nach unten springt? Nein, so einfach ist das nicht. Sowohl das richtige Anlegen eines Fallschirmes mit den vielen Gurten, Schlaufen etc., als auch das Springen selbst, muss erst einmal von der Pike auf gelernt werden.

Die Geschwindigkeit, mit der ein Jet fliegt, lässt einen Absprung gar nicht einmal zu. So ein großer Vogel ist einfach zu schnell. So weit ich das irgendwo im Hinterkopf hab, ist ein Absprung nur bis zu einer Geschwindigkeit von maximal 400 km/h des Flugzeugs möglich. Und das sind Bedingungen, die nur absolut routinierte Fallschirmspringer schaffen können. Hinzu kommt, dass oberhalb von ca. 4500m man ohne Sauerstoffgeräte überhaupt nicht atmen kann. Dann muß noch die Kälte berücksichtigt werden. Auf Reiseflughöhe herrschen Temperaturen von fast - 60 Grad Celsius. Anders ausgedrückt: Man würde bevor man auf dem Boden ankommt, entweder bereits erstickt oder erfroren sein. Na ja, vermutlich beides.

Und noch eine Anmerkung zum Schluss: Mehr als 2/3 aller Flugunglücke ereignen sich nicht während des Fluges in der Luft, sondern in der Start-und Landephase. Was sollen denn da aufgrund der niedrigen Höhe Fallschirme bewirken? Nichts - aber auch gar nichts.

Dr.Angst

Re: Brauche eine Erklärung

Ungelesener Beitrag von Dr.Angst » Mittwoch 23. Dezember 2009, 15:42

Mecki hat geschrieben: Um welche Airlines handelt es sich da? Ich kann mir nicht vorstellen, dass das Management irgendeiner Fluggesellschaft so eine bekloppte Anordnung erlässt. Und welchen Sinn und Zweck soll es haben irgendwo in einer Krisenregion mit einem Fallschirm abzuspringen ( nur rein theoretisch - in der Praxis geht das nicht) und dann am Boden verschiedener Gefahren ausgesetzt zu sein. Da ist man doch im Flugzeug tausendmal sicherer.


Die Geschwindigkeit, mit der ein Jet fliegt, lässt einen Absprung gar nicht einmal zu. So ein großer Vogel ist einfach zu schnell. So weit ich das irgendwo im Hinterkopf hab, ist ein Absprung nur bis zu einer Geschwindigkeit von maximal 400 km/h des Flugzeugs möglich. Und das sind Bedingungen, die nur absolut routinierte Fallschirmspringer schaffen können. Hinzu kommt, dass oberhalb von ca. 4500m man ohne Sauerstoffgeräte überhaupt nicht atmen kann. Dann muß noch die Kälte berücksichtigt werden. Auf Reiseflughöhe herrschen Temperaturen von fast - 60 Grad Celsius. Anders ausgedrückt: Man würde bevor man auf dem Boden ankommt, entweder bereits erstickt oder erfroren sein. Na ja, vermutlich beides.

Und noch eine Anmerkung zum Schluss: Mehr als 2/3 aller Flugunglücke ereignen sich nicht während des Fluges in der Luft, sondern in der Start-und Landephase. Was sollen denn da aufgrund der niedrigen Höhe Fallschirme bewirken? Nichts - aber auch gar nichts.
Ich weiss nicht jetzt wie die Gesellschaft heisst, hab die Information in einem Blog gefunden. Das hat dort ein Pilot berichtet.

Viele Flugzeuge vor dem Aufprall hatten aber Geschwindikeit unter 500 km/h. z.B. Pulkovo 612 http://aviation-safety.net/database/rec ... 20060822-0 Geschwindikeit war nur 300 km/h. Ich habe mir fast alle Folgen von Mayday alarm im Cockpit angeschaut und zusätzlich Unfallberichte gelesen. Das Erstaunliche dabei: die Probleme treten fast immer erst in der Luft (En route) auf. Und crash passiert meistens dann bei der Landung, das stimmt, daher sagt man dass die in der Start- und Landephase passieren.
wie gesagt, ich versteh, dass Aussteigen problematisch wäre, doch Fallschirm für das Flugzeug wäre dann hier beste Lösung.

susi
Beiträge: 231
Registriert: Dienstag 18. März 2008, 09:15

Re: Brauche eine Erklärung

Ungelesener Beitrag von susi » Mittwoch 23. Dezember 2009, 16:17

mmh, hört sich ja alles gut an.
Aber ist eben Theorie.
Ich kann an einer schweren Verkehrsmaschine nicht noch Vorrichtungen anbringen die die Flügel, Triebwerke und Flosse entfernen.
Das ist aus Stabilitätsgründen schon nicht möglich, da es eine Sollbruchstelle haben müsste.
Der Fallschirm (Fallschirme) welcher so ein Gewicht so abremsen kann das man die Landung dann auch überleben würde müsste erst noch erfunden werden.
Und so schön kontrolliert gerade aus fliegen wie im Video wird ein Flugzeug das ins Trudeln gerät auf keinen Fall.
Der Vergleich mit den Fallschirmen an Panzer passt leider auch nicht, den die werden abgeworfen und öffnen nicht gleich die Fallschirme, sondern erst nach einer gewissen Fallzeit, womit viel Geschwindigkeit abgebaut wurde (nicht Fallgeschwindigkeit).
Wenn man einen Fallschirm bei großer Geschwindigkeit öffnen könnte (ohne das er abreist), dann würde es das Flugzeug zerreisen oder einer derartigen Ruck geben das dass keiner überleben würde. Und nun zum Schluß: Man stelle sich einmal die Größe der benötigten Fallschirme vor, das Flugzeug wäre dann mindestens doppelt so hoch.
So schön die Gedanken sein mögen: Es geht so nicht.

Bruchpilot

Re: Brauche eine Erklärung

Ungelesener Beitrag von Bruchpilot » Mittwoch 23. Dezember 2009, 19:04

Zur Auflockerung zwischendurch ein etwas älterer Witz:

Helmut Kohl, Bush senior, Gorbatschow, der Papst und ein Hippie sitzen im Flugzeug. Das Flugzeug stürzt ab, aber es gibt nur vier Fallschirme. Bush sagt: "Ich bin der wichtigste Mann der Welt", schnallt sich einen Fallschirm um, springt raus. Gorbatschow tut es ihm nach. Kohl sagt: "Iss bin eigentliss auch ziemlich wichtich", schnappt sich das dritte Paket, springt raus.

Sagt der Papst zum Hippie: "Mein Sohn, ich bin bereit, meinem Gott vors Angesicht zu treten. Du bist noch jung, also lasse ich Dir den letzten Fallschirm."

Sagt der Hippie: "Relax, Alter. Hier sind noch zwei. Der Dicke hat meinen Schlafsack genommen!"

Roichi
Beiträge: 1639
Registriert: Montag 9. November 2009, 12:51
Kontaktdaten:

Re: Brauche eine Erklärung

Ungelesener Beitrag von Roichi » Mittwoch 23. Dezember 2009, 22:28

Also,

als angehender Flugzeugbauer stellen sich mir da so einige Nackenhaare auf.

Teil 1 Der Fallschirm für die Maschine.

Strukturell wird das ein riesiges Problem, da beim Öffnen kurzzeitig Belastungen von 15g auftreten.
Heutige Maschinen würde es dabei in viele kleine Stückchen zerlegen.
Technisch ist es natürlich möglich, eine Struktur zu bauen, die das aushält. Nur was das dann wiegt, und wie das aussieht?
Es ist bestimmt etwas unpraktisch sich nur noch hangelnd zwischen den nötigen Versteifungen zu seinem Sitz zu bewegen. Nicht zu vergessen, das man dann auch immer angeschnallt sein sollte, und seinen Schutzanzug tragen müsste. Sonst wird man etwas umhergeworfen, oder erfriert womöglich.
Ist also für Verkehrsmaschinen schlicht nicht brauchbar, da damit kein Betrieb mehr möglich wäre.

Teil 2 Der Schleudersitz

Die Spitzenbelastung bei einem solchen Ausstieg ist ungefähr 20g. Das kann der Mensch überleben, wenn er in guter Verfassung ist. Unbeschadet geht das meist nicht vonstatten. Die häufigsten Verletzungen sind die der Wirbelsäule, weshalb etwa die Hälfte der Piloten, die das hinter sich haben, danach dauerhaft dienstunfähig sind. Nichtsdestotrotz gibt es einige Piloten, die das mehrmals überstanden haben.
Soviel zu den Belastungen auf den Menschen. Wie würde das denn aussehen: Man sitzt im Schutzanzug auf seinem Sitz mit Fünfpunktgurt, die Arme und Beine sind mit Gurten am Sitz befestigt, das Gesicht ist mit einer Maske bedeckt und man hat einen schicken Helm auf. Das Boarding dauert 20 Minuten pro Nase, Aufstehen im Flug ist aus Sicherheitsgründen nicht möglich, Flugbegleiter kann man einsparen, das wird Michael freuen. Auch reist man relativ exklusiv, denn so ein Sitz nimmt recht viel Platz ein.
Wie würde denn ein Ausstieg aussehen: Der Pilot zieht am Hebel, das Dach mitsamt dem Gepäck aus den Staufächern wird weggesprengt, gleichzeitig ziehen die Gurte die Arme und Beine an den Sitz, während vorne die ersten rausfliegen wird die Fluglage zunehmend interessanter, denn es steuert ja keiner mehr das halbe Flugzeug.
Dann, wenn alle gemütlich an ihrem Fallschirm hängen kann man sich Gedanken machen, wie man jetzt am sinnvollsten aufkommt, und ob man danach auch gefunden wird, wenn man denn noch bei Bewusstsein ist.
Ist auch nicht brauchbar, da dann nur wenige Leute mitfliegen könnten, und die Flüge unbezahlbar würden.

Teil 3 Der Absprung aus einer Verkehrsmaschine

Ist theoretisch möglich. Praktisch aber aufgrund der Umgebungsbedingungen nicht ratsam. Wenn John Doe aus seinem Hawaiiurlaub auf der Rückreise plötzlich einen Fallschirm anlegen soll, inklusive Überlebnsausrüstung für größe Höhe, und dann noch aus der Maschine springen soll, dauert das mindestens 30 Minuten. Und das bei 300 Leuten. Da kann man dann auch gleich landen.

Das sind so die Dinge, die man auch noch berücksichtigen sollte und noch viele mehr, und unter anderem auch Faktoren, warum diese Dinge nicht angewendet werden.
Auch wenn solche Sachen technisch vielleicht möglich sind, würden sie dafür sorgen, dass nur noch ein sehr kleiner Teil der Menschheit unter immensen Kosten fliegen könnte.
Dipl.-Ing. Luft- und Raumfahrttechnik

Antworten