Hallo, ich bin Pilot Jürgen Leineweber. Willkommen im Treffpunkt-Flugangst-Forum, schau dich ruhig um und stell deine Fragen. Hier kommst du zum Flugangst-Portal: https://www.treffpunkt-flugangst.de/

Mythen des Fliegens

Hier kommt alles rein was nicht zum Fach gehört.

Moderator: Jürgen

Mecki
Beiträge: 1253
Registriert: Donnerstag 11. Dezember 2008, 16:29

Re: Mythen des Fliegens

Ungelesener Beitrag von Mecki » Donnerstag 12. August 2010, 21:33

@Ronja

aber warum sprichst Du IHM eine romantische Ader ab? Könnte es nicht doch sein, dass ER ein Faible für Romantik und Nostalgie hat? Vielleicht ist gerade das rustikale, einfache Leben genau das, von wo aus ER Kraft schöpft und was ihm hilft, seinem sehr veranwortungsvollen und stressbelasteten Job nachzukommen? Wo sonst als in der freien Natur kann man sich so wirklich erholen? Und noch etwas: Gerade in ländlichen Gegenden, da wo sich Fuchs und Hase " Gute Nacht" sagen, kann man mitunter sehr preisgünstige Objekte finden - manchmal nur für ein Appel und ein Ei. Es muss ja nicht unbedingt ein ehemals großes Bauernhaus sein, mit ebenso großen Räumlichkeiten. Manchmal ist das Haus wirklich nur ein kleines schnuckliches Hexenhäuschen :mrgreen: -aber groß genug für den Ansprüchen einer einzelnen Person bzw. noch ausbaufähig. Allerdings die Crux dabei ist, dass diese Objekte in aller Regel sehr, sehr restaurationsbedürftig sind. Sollten diese Immobilien obendrein noch unter Denkmalschutz stehen, dann darf man zwar einerseits mit Zuschüssen seitens des Amtes für Denkmalschutzes und weiteren steuerlichen Abschreibungen rechnen - aber andererseits hat man gleichzeitig Auflagen zu erfüllen - zwecks Erhaltung des historischen Kerns dieser Immobilie - die sich ordentlich gewaschen haben.

Aber da es bei einem Hausbau bzw.einer Renovierung nicht die Materialkosten sind, sondern die Handwerkskosten, die ordentlich zu Buche schlagen, so kann jemand, der handwerklich sehr geschickt ist, viel sparen und zu einem halbwegs zivilisierten Preis sich ein schönes, wertbeständiges Zuhause schaffen.

RonjaRäubertochter

Re: Mythen des Fliegens

Ungelesener Beitrag von RonjaRäubertochter » Donnerstag 12. August 2010, 21:49

---
Zuletzt geändert von RonjaRäubertochter am Sonntag 30. August 2015, 00:58, insgesamt 1-mal geändert.

Mecki
Beiträge: 1253
Registriert: Donnerstag 11. Dezember 2008, 16:29

Re: Mythen des Fliegens

Ungelesener Beitrag von Mecki » Donnerstag 12. August 2010, 22:21

Liebe Ronja,

was meinst Du damit: " Nein, ganz sicher nicht... :mrgreen: " Aus diesem Satz werd ich einfach nicht schlau. :?

Air-Busfahrer
Pilot Airbus A320
Beiträge: 1520
Registriert: Mittwoch 17. September 2008, 20:48

Re: Mythen des Fliegens

Ungelesener Beitrag von Air-Busfahrer » Donnerstag 12. August 2010, 22:38

Schöne Geschichten...aber leider völlig falsch... :mrgreen:

RonjaRäubertochter

Re: Mythen des Fliegens

Ungelesener Beitrag von RonjaRäubertochter » Donnerstag 12. August 2010, 22:38

---
Zuletzt geändert von RonjaRäubertochter am Samstag 29. August 2015, 22:46, insgesamt 1-mal geändert.

RonjaRäubertochter

Re: Mythen des Fliegens

Ungelesener Beitrag von RonjaRäubertochter » Donnerstag 12. August 2010, 22:39

---
Zuletzt geändert von RonjaRäubertochter am Samstag 29. August 2015, 22:45, insgesamt 1-mal geändert.

Mecki
Beiträge: 1253
Registriert: Donnerstag 11. Dezember 2008, 16:29

Re: Mythen des Fliegens

Ungelesener Beitrag von Mecki » Sonntag 8. September 2013, 11:06

Um wieder zum Ausgangsthema zurückzukehren: Hier sind noch weitere sechs " Mythen" rund um die Luftfahrt.

Aber jetzt mal Hand aufs Herz: Hat Jemand von Euch gewusst, dass es Vorschrift ist, dass die Toiletten in Flugzeugen eingebaute Aschenbecher haben - und das trotz Rauchverbot? Allerdings ist der Grund hierfür gut nachvollziehbar.

http://www.skyscanner.de/nachrichten/6- ... ter-steckt

Ecoon
Beiträge: 152
Registriert: Mittwoch 13. Juli 2011, 10:31

Re: Mythen des Fliegens

Ungelesener Beitrag von Ecoon » Sonntag 8. September 2013, 11:48

Ich möchte ja nun nicht klugscheisserisch sein, aber :mrgreen:

Flug 3451

Re: Mythen des Fliegens

Ungelesener Beitrag von Flug 3451 » Dienstag 10. September 2013, 09:16

Air-Busfahrer hat geschrieben: OT: Mein Nachbar glaubt übrigens auch am Erdstrahlen und Wasseradern.
Das Rumwitzeln ( :wink: ) in diesem Thread über die Themen Wasserader und Erdstrahlen kommen mir oft in den Sinn, aber da es weit vor meiner Zeit geschrieben wurde und OT war, dachte ich nur lass es dich dazu zu äußern. Mir liegt es ferne jemand vor den Kopf zu stoßen, ich möchte nur meine Erfahrung und Meinung weiter geben. Es muss wohl Anfang 2000 gewesen sein, als ich es vermehrt im TV das Thema Wünschelrute, Wasserader, Feng Shui ect. wahrgenommen habe. Damals habe ich genauso die Sache belächelt wie ich hier gelesen habe. Aber eines Tages musste ich ohne es gewollt zu haben eingestehen, dass wohl doch etwas dran sein könnte. :roll:

Kurz vor der Geburt meines Sohnes musste ich Kopf über Hals umziehen, weil die Situation vor Ort für mich und meinem ungeborenen Sohn unerträglich wurde. Drei Wochen vor der Geburt ist man aber in der Bewegungsfreiheit mehr als eingeschränkt. So war ich angewiesen auf Freunde und Familie, die mir besonders bei Aufbau der Möbel helfen mussten. Dabei kam es zu folgender Situation, eine Freundin stellte mein Bett genauso auf wie ich es gesagt hatte. Aber am nächsten Tag stand mein Bett leider nicht mehr so. Meine Schwester hat es mit den Kommentar, damit du wenn du morgens aufwachst aus den Fenster schauen kannst, kurzer Hand umgestellt. Dumm gelaufen, ich hatte zwar ein ungutes Gefühl dabei aber konnte es nicht begründen.

Nach dem ich aus dem Krankenhaus raus kam und zu erst mal in meinem Bett schlief, bestätigte sich das was ich unterschwellig geahnt habe. Ich schlief Grotten schlecht, immer drehte ich mich von einer Seite auf die andere und konnte nur schwer einschlafen und wenn ich mal einschlief wachte ich kurz danach wieder auf. Zudem hat mein Sohn in der Zeit ja auch 2 - 3 mal in der Nacht auf seiner Sprache Hunger geschrien. Mit hängen und würgen, da meine Unterleib nach dem Kaiserschnitt alle Farben der Welt hatte, habe ich das Bett wieder umgestellt und siehe da alles war wieder in Ordnung.

Kurz danach fiel mir auch ein Satz ein den ich gehört habe als es um Feng Shui ging, man sollte es vermeiden das Bett so zu stellen das man zwischen Fenster und Tür schläft. Und so stand es bei den gut gemeinten Gedanke meiner Schwester. Das sie mir das nicht abgekauft hat als ich ihr das erklärt habe, ist natürlich klar gewesen. Aber wenig Monate später hat sie so was auch aus ihrem Freundeskreis gehört und da sah die Sachlagen dann doch anders aus. Es gibt vieles zwischen Himmel und Erde was wir, die wir immer alles nur glauben was man auch erklären kann, nicht nach vollziehen können. Aber wir werden im Leben nicht alles erklären können und es wird trotzdem existieren. :wink: :)

Mecki
Beiträge: 1253
Registriert: Donnerstag 11. Dezember 2008, 16:29

Re: Mythen des Fliegens

Ungelesener Beitrag von Mecki » Dienstag 10. September 2013, 18:04

Ecoon hat geschrieben:Ich möchte ja nun nicht klugscheisserisch sein, aber :mrgreen:
Da hab ich erst vor kurzem einen Spruch gelesen und zwar: " Wer die Weisheit mit Löffeln gefressen hat, darf klug scheissen." :mrgreen: ( Bitte nicht als persönliche Beleidigung auffassen, Ecoon)

Ecoon
Beiträge: 152
Registriert: Mittwoch 13. Juli 2011, 10:31

Re: Mythen des Fliegens

Ungelesener Beitrag von Ecoon » Dienstag 10. September 2013, 22:49

So isses ja (leider) auch nicht, aber das mit den Aschenbecher war mir jetzt bekannt. Da gibts bestimmt auch noch einige andere Sachen die in die Kategorie fallen würden, aber die fallen einem ja dann nie ein, wenn man davon erzählen soll.

Mecki
Beiträge: 1253
Registriert: Donnerstag 11. Dezember 2008, 16:29

Re: Mythen des Fliegens

Ungelesener Beitrag von Mecki » Donnerstag 10. Oktober 2013, 14:11

Dass es abergläubische Passagiere gibt, kann ich mir gut vorstellen. Aber Piloten? Stimmt das wirklich, was in diesem Text steht?

http://www.aerotelegraph.com/aberglaube ... ummer-13#2

Air-Busfahrer
Pilot Airbus A320
Beiträge: 1520
Registriert: Mittwoch 17. September 2008, 20:48

Re: Mythen des Fliegens

Ungelesener Beitrag von Air-Busfahrer » Donnerstag 10. Oktober 2013, 15:09

--
Zuletzt geändert von Air-Busfahrer am Donnerstag 5. November 2015, 20:40, insgesamt 1-mal geändert.

schnipselchen
Beiträge: 163
Registriert: Mittwoch 14. August 2013, 21:55

Re: Mythen des Fliegens

Ungelesener Beitrag von schnipselchen » Donnerstag 10. Oktober 2013, 18:44

Ich bin am Mittwoch von Gate 13 aus gestartet :wink:
und sehr glücklich gelandet :D :D

Ecoon
Beiträge: 152
Registriert: Mittwoch 13. Juli 2011, 10:31

Re: Mythen des Fliegens

Ungelesener Beitrag von Ecoon » Freitag 11. Oktober 2013, 14:12

Weit verbreitet ist auch der Glaube, dass ein Flugzeugrumpf länger hält, wenn man ihn regelmäßig berührt.
Naja, wenn so nen Flieger seinen Job gut gemacht hat (also Flieger=Flugzeug), dann darf man das ruhig mal tätscheln, schaden wirds sicher nicht :P

Antworten