Hallo, ich bin Pilot Jürgen Leineweber. Willkommen im Treffpunkt-Flugangst-Forum, schau dich ruhig um und stell deine Fragen. Hier kommst du zum Flugangst-Portal: https://www.treffpunkt-flugangst.de/

Handgepäck zu schwer

Personen, Gepäckkontrolle. Fragen hierzu bitte hier einfügen.

Moderator: Jürgen

hawkeye
Beiträge: 22
Registriert: Dienstag 27. August 2013, 16:26

Handgepäck zu schwer

Ungelesener Beitrag von hawkeye » Donnerstag 29. August 2013, 18:19

Hallo :)

Morgen geht es los nach Gran Canaria. Wir fliegen mit Tuifly. Dummerweise wiegt mein Handgepäck 7kg, statt der erlaubten 6kg. Und ein bisschen was muss noch unbedingt rein... Umpacken geht leider nicht mehr, die Koffer wiegen schon genau 20kg 8)

Im Internet steht, dass ein Gepäckstück plus Laptop erlaubt sind. Bedeutet das, dass ich meinen Koffer und eine Laptoptasche mitnehmen darf? Damit wäre mir nämlich sehr geholfen!

Danke euch :)

Air-Busfahrer
Pilot Airbus A320
Beiträge: 1520
Registriert: Mittwoch 17. September 2008, 20:48

Re: Handgepäck zu schwer

Ungelesener Beitrag von Air-Busfahrer » Donnerstag 29. August 2013, 19:19

--
Zuletzt geändert von Air-Busfahrer am Donnerstag 5. November 2015, 20:52, insgesamt 1-mal geändert.

hawkeye
Beiträge: 22
Registriert: Dienstag 27. August 2013, 16:26

Re: Handgepäck zu schwer

Ungelesener Beitrag von hawkeye » Donnerstag 29. August 2013, 19:27

Das ist er auf jeden Fall. Aber es wären dann halt auch drei Bücher drin... Und die ganzen Kabel.

susi
Beiträge: 231
Registriert: Dienstag 18. März 2008, 09:15

Re: Handgepäck zu schwer

Ungelesener Beitrag von susi » Freitag 30. August 2013, 09:02

Während bei meinem Handgepäck das letzte mal gemeckert wurde weil es 300 Gramm zu schwer war (Kamera raus genommen und gut war und 1 Minute später wieder rein gelegt), interessierte sich niemand für meine Laptoptasche. Mit Ersatzakkus, Kabel, Netzgerät, Zeitschriften etc. wog die Tasche geschätzt knapp 10 KG.
6 KG Handgepäck ist gerade bei einem Langstreckenflug doch etwas wenig, aber Gott sei Dank sind es nur wenige Airlines die auf 6 KG beschränken (z.B. Condor und Air Berlin), die meisten haben Ihre Grenze bei 8 KG oder sogar bei 10 KG.

Flug 3451

Re: Handgepäck zu schwer

Ungelesener Beitrag von Flug 3451 » Freitag 30. August 2013, 09:42

Sorry, die Hatrack sind nicht für einen halben Koffer geeignet und wenn jeder soviel Handgepäck mit am Board nimmt dient das mit Sicherheit nicht der Sicherheit im Notfall. Ich frag mich sowie so warum man soviel Handgepäck mit nehmen muss. Bei mir ist auch die Kamera, Handy, Kabelsalat, Buch, Bonbons und natürlich Tickets und Pass aber auf 5kg oder sogar 10kg komme ich nicht. Und der Laptop hätte da auch noch Platz gehabt aber den darf man ja sogar separat mit nehmen. So gar als ich noch vieles für zur Bespaßung meines Sohnes während des Fluges mitgenommen habe, was stets unnötig war, kam ich nicht auf die KG´s. Ihr wandert doch nicht aus, sondern fliegt für ein paar Tag weg und wenn ihr soviel Kramm braucht gibt einen zweiten Koffer auf, plant die Gebühren dafür ein und gut ist. Der Gedanke das im Notfall mir die kl. Koffer um die Füße schlagen oder ich mir eine Weg nach draußen erkämpfen muss, weil mir der Weg wegen Handgepäck was in meinen Augen keins mehr ist, versperrt wird behagt mir ganz und gar nicht.

Mal ganz neben bei Air-Busfahrer werden die KG vom Handgepäck auch ordentlich aufgelistet und beachtet bei der Kerosinberechnung, spätestens wenn jeder meint einen 1/2 Koffer am Board mitzunehmen wird es wohl notwendig. :wink: :roll:

Roichi
Beiträge: 1623
Registriert: Montag 9. November 2009, 12:51
Kontaktdaten:

Re: Handgepäck zu schwer

Ungelesener Beitrag von Roichi » Freitag 30. August 2013, 11:29

werden die KG vom Handgepäck auch ordentlich aufgelistet und beachtet bei der Kerosinberechnung,
Die sollten im Durchschnittsgewicht pro PAX schon drin sein.
Die Gewichtsbegrenzung ist eher wegen der Unterbringung und den Rücken der Flugbegleiter.
Dipl.-Ing. Luft- und Raumfahrttechnik

Flug 3451

Re: Handgepäck zu schwer

Ungelesener Beitrag von Flug 3451 » Freitag 30. August 2013, 11:59

Air-Busfahrer hat geschrieben:Die 90 kg sind ein Überschlagswert (1Passagier plus Gepäck) den Piloten verwenden, um zu sehen, ob die Zuladung, die der Treibstoffberechnung zugrunde gelegt wurde, in der richtigen Größenordnung liegt.
Für den Beladeplan werden andere Gewichte verwendet.
Air-Busfahrer hat geschrieben:Wenn man sich manche Handgepäckstücke ansieht, fragt man sich, ob die nicht alleine schon 90 kg haben....
90kg Überschlagswert - ca. 20kg Koffer (kommt auf die Airline an) - 10kg Handgepäck= 60kg Lebendgewicht
Ups, hört sich nicht sehr viel an für die meisten Passagiere :wink: :mrgreen: Der Ehrlichkeit wegen auch nicht wenn man das Gewicht des Handgepäcks halbiert. Zum Glück fliege ich ja mit meinen Sohn dann gleicht er mein Lebendgewicht mit seinem Lebendgewicht wieder aus und weil wir nicht soviel Handgepäck mit nehmen. :mrgreen:

Rini
Beiträge: 7
Registriert: Montag 12. August 2013, 11:36

Re: Handgepäck zu schwer

Ungelesener Beitrag von Rini » Samstag 31. August 2013, 10:33

Ich hätte da auch mal eine Frage zum Handgepäck, bei mir steht demnächst nämlich auch mal wieder eine Flugreise an *freu* und eigentlich bin ich ja kein Fan von tonnenweise Handgepäck, aber diesmal werde ich das Gewichtslimit wohl ausreizen. Wahrscheinlich werde ich einen Kabinentrolley und einen Handtasche mitnehmen, in die Handtasche sollen Reiseunterlagen, Handy, ein Buch, Digicam etc. und in den Trolley ein Satz Wechselkleidung. Nun meine Frage, wo sollte ich meinen Laptop, meine DSRL und Flüssigkeiten am besten hinpacken? Denn die Flüssigkeiten würden vielleicht noch in die Handtasche passen, aber der Rest nicht und da mein Flug in die USA geht, rechne ich mit strengen Kontrollen, müsste ich also an der Sicherheitskontrolle alle technischen Geräte aus dem Trolley holen? Also am besten so packen, dass sie schnell aus- und wieder eingepackt werden können? Es wäre toll, wenn mir jemand von seinen Erfahrungen berichten könnte :)

Ecoon
Beiträge: 152
Registriert: Mittwoch 13. Juli 2011, 10:31

Re: Handgepäck zu schwer

Ungelesener Beitrag von Ecoon » Samstag 31. August 2013, 22:26

Also Flüssigkeiten und Laptop müssen auf jeden ausgepackt und einzeln gescannt werden, die DSLR kann unter Umständen inspiziert werden, also ob das Ding anspringt und eben wie eine Kamera Bilder macht. Wenn du Pech hast, dann "schnüffeln" die noch etwas auf Sprengstoffspuren ab, das dauert dann nochmal 5min extra. Die Sachen würde ich auf jeden Fall zugänglich verpacken.

600er
Beiträge: 11
Registriert: Dienstag 31. März 2015, 19:56

Re: Handgepäck zu schwer

Ungelesener Beitrag von 600er » Donnerstag 2. April 2015, 11:59

die Handgepäck-Wiegerei finde ich entsetzlich nervig.
Sperriges Handgepäck gehört natürlich abgelehnt, völlig klar, aber 6 oder 7kg max.ist für kleines Köfferchen zuzulassen ist eine Frechheit.Keine Ahnung mit welchen Koffern ihr fliegt, aber meiner wiegt leer schon mal 4kg, wenn da noch zwei Bücher, eine Filmkamera , Ladegerät, Adapter, ein Fotoapparat und zwei Wechsel-Objektive drin sind plus Pulli wenns drüben kälter ist als am Abflugort bin ich regelmäßig bei 10.5kg.
Da steh ich also mit meinem Mini-Köfferchen, das wegen der Kamera samt Objektiven etc 10.5kg wiegt und werde abgemahnt, die Business class Leute haben natürlich kräftigeres Kabinenpersonal und stärkere Gepäcksfächer...? und der Flieger braucht für den 150kg Mann neben mir weniger Kerosin als ich mit meinen 70kg und 10kg Handgepäck....jede Airline hat natürlich andere Regeln, jeder Flughafen andere Regeln, wie soll man sich da auskennen. Ist absolute Willkür finde ich, in Wien stieg ich ein mit Mini-Stativ im Handgepäck ein, in Paris beim Umsteigen, muss ich das Mini-Stativ rausholen und separat einchecken (jeder Flughafen hat ja etwas andere security Richtlinien und kleines Foto-Stativ ist Waffe in Paris ...), soll mal einer verstehen. Der Gipfel war Heathrow, Buch in der Hand ist verboten , da zweites Gepäcksstück !!
Australien: 2kg zu schweres Handgepäck ( damals noch analog Mittelformatkamera mit Wechselobjektiven und 5 Wochen Reise) in Cairns, 900 Dollar Aufzahlung wollten die haben !
Tip: man darf Mäntel anziehen, man darf Objektive in die Manteltasche stecken, es ist auch nicht verboten, den Pullover eben am 40 Grad heißen Feriendomizil anzuziehen, unbequem aber besser als 900 Dollar zahlen, in Australien setzte ich die Taucherbrille auf, wiegt auch 400g, ist auch nicht verboten sie sehen einen nur etwas schräg an....-Ausrede : Flugangst- mit Taucherbrille und Schnorchel für die Notwasserung besser gerüstet :lol:

Roichi
Beiträge: 1623
Registriert: Montag 9. November 2009, 12:51
Kontaktdaten:

Re: Handgepäck zu schwer

Ungelesener Beitrag von Roichi » Donnerstag 2. April 2015, 14:05

Die Gewichtsbeschränkung ist keine Schikane.
Erstmal dient es der Arbeitssicherheit der Flugbegleiter, die das eventuell in die Fächer heben müssen.
Dann dient es der Sicherheit, da die Fächer auf eine bestimmte Last ausgelegt sind und diese auch unter extremen Belastungen, wie einer harten Landung oder Notlandung noch halten müssen.
Wenn die Last wesentlich überschritten wird, halten die nicht mehr.
Dann ist es zwar schön, dass du deine teure und schwere Fotoausrüstung dabei hast. Sie wird dir dann aber mit Wucht auf den Kopf fallen. Oder eben dem Menschen neben dir. Und das kann ganz schnell tödlich sein.

Die Grenzen pro Nase ergeben sich dann logischerweise aus der Anzahl Paxen, für die ein Gepäckfach "zuständig" ist und dessen Belastbarkeit.
Andere Regeln sind Airlinespezifisch und begrenzen die Last für die Mitarbeiter.

Gleiches gilt für die Anzahl der Gepäckstücke, da pro Nase nur ein gewisser Platz vorgesehen ist.
Alles, was nicht mehr reinpasst muss dann in den Frachtraum. Das kostet Zeit beim Boarden und eventuell sogar eine Verzögerung von mehreren Stunden, wenn der Slot dadurch weg ist.
Ich denke nicht, dass du das bezahlen willst.
Dipl.-Ing. Luft- und Raumfahrttechnik

600er
Beiträge: 11
Registriert: Dienstag 31. März 2015, 19:56

Re: Handgepäck zu schwer

Ungelesener Beitrag von 600er » Donnerstag 2. April 2015, 15:19

naja dann, dann .... ist es also tatsächlich so, wie ich vermutete: dass Business class Gepäcksfächer ungleich massiver gebaut sind, Business class Passagiere härtere Köpfe haben und Business class Flugbegleiter stärkeren Körperbau, interessant. Und ich Naivling dachte schon, der Preis des Flugickets spielte eine Rolle, wie konnte ich nur-Asche über mein Haupt.

und mein Taschenbuch-Roman mit 200 Seiten im Frachtraum, da laut Heathrow/BA eigenes zweites Gepäckstück, naja von mir aus.....

Roichi
Beiträge: 1623
Registriert: Montag 9. November 2009, 12:51
Kontaktdaten:

Re: Handgepäck zu schwer

Ungelesener Beitrag von Roichi » Donnerstag 2. April 2015, 15:35

Business Class Paxe haben mehr Platz pro Nase im Gepäckfach zur Verfügung. Entsprechend auch mehr vom zulässigen Gewicht pro Gepäckfach.
So viel Mathe sollte eigentlich drin sein.
Dipl.-Ing. Luft- und Raumfahrttechnik

Flug 3451

Re: Handgepäck zu schwer

Ungelesener Beitrag von Flug 3451 » Donnerstag 2. April 2015, 15:36

@ 600er,

ehrlich, ich frag mich was du willst? Einerseits bemängelst du die Sicherheitsvorkehrungen im Punkte Aus- und Weiterbildung der Piloten, besonders französische Piloten. Anderseits möchtest du kein Kilo Grenze beim Gepäck. Abgesehen davon, das zum Glück kein Passagier ein Mitbestimmungsrecht in solchen Angelegenheit hat weil das ganz alleine die Sache der Airline ist, die Regeln in ihren Flieger vorzugeben. Wenn es nach mir gehen würde könnten sie die Kilos des Handgepäcks noch weiter nach unten schrauben max. 5 kg und dann bitte hart durch greifen. Damit endlich die Flugbegleiter entlastet werden von sinnlosen Diskussionen warum ein 10kg Koffer nichts in der Kabine zu tun hat. Ich habe keine Angst vor Turbulenzen an sich aber wenn ich manche Taschen und Koffer sehe, die in der Headablage sich befinden, dann hoffe ich nur das keine Turbulenz, die Schlösser öffnet und die Taschen und Koffer uns als Wurfgeschoss entgegen kommen. Das macht mir mehr Angst nicht die Turbulenz an sich weil ich weiß Turbulenzen können ein Flugzeug nichts anhaben, weil ich weiß das Piloten eine gute Aus- und Weiterbildung bekommen, weil ich weiß das jedes Mal aus Vorfällen gelernt wird. Das hat Fliegen sicher gemacht und mit dieser Einstellung wird Fliegen auch immer sicher sein.

Wenn die Regeln der Airlines nicht passen kann ja zu Hause bleiben!

600er
Beiträge: 11
Registriert: Dienstag 31. März 2015, 19:56

Re: Handgepäck zu schwer

Ungelesener Beitrag von 600er » Donnerstag 2. April 2015, 18:21

was ich diesbezüglich will ? ganz einfach: ich hätte gerne faire und überschaubare Regeln, die für ALLE Passagiere, für ALLE Airlines, ALLE Flughäfen gelten.

Was mich so nervt, ist eben, dass eine Airline so und so viel Kilo erlaubt die andere weniger oder mehr, eine ein Gepäckstück, die andere zwei, die dritte zwei plus 15 kg vollgestopfte Damen-Kugelhandtasche , die nächste Monster-Rucksack, der einem in der Kabine um die Ohren geknallt wird.....und wie gesagt die betuchten Business oder first class Passagiere haben eben härtere Köpfe wenn ihnen ihr schwereres Handgepäck mal runter fallen sollte, und die Flugbegleiter für das betuchte Klientel ist eben muskelstärker, für euch scheinbar nicht weiter zu hinterfragen, für mich schon :roll:

Das gleiche nervt an den Flughäfen mit der security: mal darf man Korkenzieher mit nehmen, mal nicht ( oK, weiß schon: jetzt werdet ihr zwei gleich wieder los donnern, was um alles in der Welt ich Wahnsinniger mit einem Korkenzieher im Handgepäck will..), mal darf man Stativ mitnehmen mal nicht , mal wird man beim Umsteigen flugs zum nächsten gate gelotst, anderes mal darf man den ganzen security Kram dreimal über sich ergehen lassen usw. für euch natürlich sicher auch nicht nachvollziehbar, könnte ja jeder beim duty free im Transfer schnell ne Bombe gekauft haben.

Und wenn ihr gerne ohne Handgepäck fliegt, na fein. Mit eurem Smartphone und Ipads mach ihr sicher supi Panorama Fotoband fürs Magazin von der 5 wöchigen Rundreise durch diverse Nationalparks, oder schmeißt ihr eine Canon Eos 1 samt Objektiven in den Frachtraum und klebt die Trümmer im Wert von 10000 euronen dann im Hotel wieder zusammen ? Dass Taucher ihre Atemregler, die auch 2kg extra wiegen, lieber im Handgepäck mitführen als im Frachtraum ist euch sicher ebenso wenig nachvollziehbar, ob man dann später auf 30m Tiefe merkt ups, da kommt keine Luft mehr raus , weil ein paar Koffer auf die Ventile gedonnert sind, ist ja nicht so wichtig.

Wenn 3kg Handgepäck Obergrenze sein sollen, oK, dann aber generell und für alle Passagiere, und es muss eben für empfindliche und teure Geräte eine Transportmöglichkeit angeboten werden, sodass sie auch heil ankommen und nicht zerschmettert wie Souvenirs im Frachtraum.

Dass die ganze immer strengere Abwiegerei und ständig weiter sinkende kg Beschränkungen nur der Sicherheit und Personalschonung dient, glaubt ihr doch selbst nicht, ich flog zu Zeiten, da wog ein Hartschalenkoffer 40kg, jetzt sinds 20 bis 23 und da kommt schon ein rotes heavy pickerl drauf -außer natürlich Business und first class. Alles was drüber ist, ist kostenpflichtig ( und der Arbeiter , der den schweren Business-class Koffer stemmen muss, hat deswegen nicht weniger Kreuzweh, weil der Passagier vermögender ist), während die Airlines in ihren Passagierflugzeugen angeblich bereitwillig Luftfracht mit transportieren, weil gut bezahlt.

Also nochmals: Gewichtsbeschränkungen sind nötig, aber sie sollen fair und einheitlich sein, das trifft bei 7 lkg Handgepäck nicht zu, da das Kofferleergewicht schon fast so hoch ist.

Antworten