Hallo, ich bin Pilot Jürgen Leineweber. Willkommen im Treffpunkt-Flugangst-Forum, schau dich ruhig um und stell deine Fragen. Hier kommst du zum Flugangst-Portal: https://www.treffpunkt-flugangst.de/

Sicherheit nach dem 13.11.15??

Personen, Gepäckkontrolle. Fragen hierzu bitte hier einfügen.

Moderator: Jürgen

Denis3281
Beiträge: 7
Registriert: Dienstag 17. November 2015, 18:06

Sicherheit nach dem 13.11.15??

Ungelesener Beitrag von Denis3281 » Dienstag 17. November 2015, 18:18

Hallo zusammen

Lange ist es her dass ich hier im Forum über meine Flugangst geschrieben habe. Viele Male bin ich ziemlch erfolgreich geflogen :D Das letzte Mal im Sommer 2014, genau zu dem Zeitpunkt als die Malaysian Maschine abgeschossen wurde. Der Rückflug war für mich dementsprechend nicht mehr allzu angenehm. Naja, bin gut nach Hause gekommen und alles war gut. Bis zum letzten Freitag...

Ich habe zusammen mit meiner Partnerin am letzten Donnerstag kurzentschlossen eine Woche Fuerteventura im Dezember gebucht, vom 12.12 bis 19.12. Nach dem Motto: "Nochmals etwas Sonne tanken vor dem Winter". Dann kam es zu den fürchterlichen Anschlägen in Paris- mitten in Europa gegen unschuldige Menschen- einfach so.

Und dann hat sie mich mit vollster Wucht getroffen, meine Flugangst. Seit dem Wochenende habe ich einfach Panik, Panik dass noch etwas passieren könnte. Da war ja die russische Maschine in Ägypten...
Ich habe grosse Angst davor, dass irgendwo irgendwas an Bord geschmuggelt wird. Der Flug geht von ZRH via DUS nach FUE.. Das alles erscheint so bedrohlich und gefährlich für mich. Aber ich werde mich dieser Angst stellen, so wie ich es immer getan habe!

Aber eine Frage bleibt trotzdem: Mache ich mir zu grosse Sorgen? Ich meine, überall werden jetzt die Sicherheitsvorkehrungen massiv verschärft, denke ich.

Nun ja, kurz zu mir noch: Ich bin m und 34, leider schon immer ein eher ängstlicher Mensch :| Egal um was es geht, ich suche immer maximale Sicherheit... Das ist belastend und manchmal einfach nur störend. Ich weiss dass es nirgends 100% Sicherheit gibt, aber ich schaffe es nicht, Risiken sächlich zu bewerten.

Naja, ich würde mich jedenfalls sehr über ein paar Kommentare und Anregungen eurerseits freuen. Denn ich möchte doch die Vorfreude auf den Kurzurlaub geniessen!!

Liebe Grüsse
Denis

Kathrin
Chefstewardess Airbus A330
Beiträge: 1332
Registriert: Mittwoch 21. April 2010, 13:03

Re: Sicherheit nach dem 13.11.15??

Ungelesener Beitrag von Kathrin » Dienstag 17. November 2015, 19:55

Hallo Denis,

ja, Du machst Dir zu viele Sorgen. Mit Zürich, Düsseldorf und Fuerteventura reist Du nicht in Krisengebiete. Wie Du selbst schreibst, 100 %ige Sicherheit gibt es nicht, auch nicht beim Fliegen. Es kommt dem aber schon sehr nahe.

Du wirfst gerade Deine fast überwundene Flugangst mit der Angst vor dem Terror durcheinander. Gegen terroristische Anschläge sind wir machtlos, sie treffen eben nicht nur Flugzeuge, sondern auch öffentliche Plätze, große Menschenansammlungen und selbst kleine Cafés. Wir dürfen dem Terror aber keine Macht geben, indem wir aus Angst vor ihm und vor dem damit verbundenem Hass unser Leben anders Leben, als wir es möchten. Darum fliege in Deinen Kurzurlaub und freue Dich auf die Zeit auf dieser schönen Insel, anstatt Dich mit Sorgen zu belasten. Du wirst sicher einen tollen Urlaub erleben und die Vorfreude darauf gehört auch dazu. Lass Dir das von ein paar hasserfüllten Wahnsinnigen nicht kaputt machen.

Beste Grüße
fliegerelli

Denis3281
Beiträge: 7
Registriert: Dienstag 17. November 2015, 18:06

Re: Sicherheit nach dem 13.11.15??

Ungelesener Beitrag von Denis3281 » Mittwoch 18. November 2015, 10:32

Hallo fliegerelli

Vielen Dank für Deine aufmunternden Worte, das hat schon mal gut getan :)

Wir haben uns bewusst für FUE entschieden und nicht für die Türkei- obwohl diese einen 1/4 gekostet hätte. Aber da wäre meine Angst einfach viel zu gross gewesen.

Ich weiss dass wir diesen Leuten keine Macht geben dürfen indem wir uns zurückziehen. Aber es ist eben genau diese (vermeintliche?) Machtlosigkeit gegen solche Dinge welche mich derart fertig macht. Im Moment sehe ich nur noch den Hass und die Verwüstung überall. Mich erschüttern diese Dinge bis ins Mark...

Ich weiss allerdings nicht, ob ich diese Ereignisse (so unendlich tragisch sie sind) einfach ganz massiv überbewerte, sicher auch aufgrund der reisserischen Aufmachungen. Aber es wird meines Erachtens eine massive Angst verursacht- was letztlich ja auch Ziel dieser Individuen ist...

Wie kann die aktuelle Sicherheit an den Flughäfen (Gepäckkontrollen, Personenkontrollen, Sicherheit an Bord) allgemein eingestuft werden? Ist das, mal abgesehen von Flügen in Risikostaaten, noch safe?

Liebe Grüsse
Denis

Kathrin
Chefstewardess Airbus A330
Beiträge: 1332
Registriert: Mittwoch 21. April 2010, 13:03

Re: Sicherheit nach dem 13.11.15??

Ungelesener Beitrag von Kathrin » Mittwoch 18. November 2015, 10:54

. Im Moment sehe ich nur noch den Hass und die Verwüstung überall. Mich erschüttern diese Dinge bis ins Mark...
Das kann ich gut verstehen. Schau mal meinen Post " heute Nacht über dem Atlantik "

An den Flughäfen knirscht es vor Sorge. Alle sind immer bemüht, 100% zu arbeiten, nach solchen Vorkommnissen ist das Ziel immer 1000%. Das wird man nirgendwo erreichen, dennoch würde ich mir über die Sicherheit europäischer Airports derzeit keine Sorgen machen. Alle sind auf der Hut und geben ihr Bestes. Fliege unbesorgt in den Urlaub, alles menschenmögliche wird getan. Wie gesagt, 100%ige Sicherheit darfst Du nirgendwo erwarten, aber auf unseren Flughäfen ist man nahe daran.

Fly11
Beiträge: 161
Registriert: Mittwoch 13. Mai 2015, 11:32

Re: Sicherheit nach dem 13.11.15??

Ungelesener Beitrag von Fly11 » Mittwoch 18. November 2015, 12:11

Hallo Denis
Denis3281 hat geschrieben:Viele Male bin ich ziemlch erfolgreich geflogen
Bisher hast Du das ja anscheinend super hingekriegt, lass diese positiven Flugerlebnisse nicht in den Hintergrund rücken!
Denis3281 hat geschrieben:Ich weiss allerdings nicht, ob ich diese Ereignisse (so unendlich tragisch sie sind) einfach ganz massiv überbewerte, sicher auch aufgrund der reisserischen Aufmachungen. Aber es wird meines Erachtens eine massive Angst verursacht- was letztlich ja auch Ziel dieser Individuen ist...
Dieses Ereignis betriff uns einfach viel mehr, da es uns bewusst macht, dass der Terror nun auch unsere Kreise erreicht hat. Nachrichten über Anschläge aus dem Nahen-Osten sind mittlerweile alltäglich und schockieren uns tragischerweise nicht annähernd, wie die Anschläge in Paris. Ging mir ehrlichgesagt genauso. War ich doch im April erst in Paris, an welchem Wochenende übrigen ein Anschlag vereitelt wurde.
Die Frage ist auch nicht "ob", sondern leider eher "wann" dass es einen Anschlag auch in Deutschland oder bei uns in der Schweiz geben wird. Trotzdem bringt es nichts, wenn wir unser Leben dadurch einschränken und aus Angst zu Hause bleiben. Kommenden Dienstag fahre ich ans Imagine Dragons Konzert im Zürcher Hallenstadion..
Denis3281 hat geschrieben:Aber es ist eben genau diese (vermeintliche?) Machtlosigkeit gegen solche Dinge welche mich derart fertig macht. Im Moment sehe ich nur noch den Hass und die Verwüstung überall. Mich erschüttern diese Dinge bis ins Mark...
Geht mir auch so und die Entwicklung macht echt traurig. Machtlosigkeit ist da richtige Wort, wir haben es nun mal nicht in der Hand..
Denis3281 hat geschrieben: Aber ich werde mich dieser Angst stellen, so wie ich es immer getan habe!
Richtige Einstellung! :D

Ich flieg am 12.12. übrigens auch.. leider ausnahmsweise nicht ab Zürich.

Gruss Fly11

Norbert
Beiträge: 761
Registriert: Donnerstag 25. Juli 2013, 01:35

Re: Sicherheit nach dem 13.11.15??

Ungelesener Beitrag von Norbert » Mittwoch 18. November 2015, 13:18

Hallo,

die Anschläge von Paris sind furchtbar und unsinnig aus meiner Sicht, es ist furchtbar traurig das Menschen ihr leben lassen müssen und Angehörige diesen uberflussigen ferlust verarbeiten müssen. Doch warum verbreiten die Terroristen angst und schrecken an solchen Plätzen, weil nicht alles und jede veranstalltung so gesichert werden kann wie ein Flughafen.

Man kann docham Flughafen keine 100 Meter gehen ohne über mindesten zwei Sicherheitsbemte oder Sicherheitsdienst zu stolpern. Jedes Stuck Gepäck wird durchleuchtet und auch mit Hundennauf verbotene und Sprengstoffe geprüft. Ein Flughafen kann doch problemlos als hochsicherheitszohne angesehen werden. Genau gesehen gibt es derteit nichts was sicherer ist.

Leider werden wir den Terrorismus nicht ausmerzen können, doch machen die Behörden es diesen Gruppen zunehmens schwerer, wenn wir auch manche Freiheit etwas beschneiden lassen müssen. Doch wird das den unbescholtenen Bürger niemals treffen.

Also ab in den Flieger und Sonne tanken und Baterien aufladen.

Grüße
Norbert

Denis3281
Beiträge: 7
Registriert: Dienstag 17. November 2015, 18:06

Re: Sicherheit nach dem 13.11.15??

Ungelesener Beitrag von Denis3281 » Mittwoch 18. November 2015, 15:02

Hallo ihr Lieben

Vielen Dank für eure aufmunternden Worte! Es hilft doch sehr, wenn man einfach mal seine Ängste äussern kann und auf Verständnis stösst, danke euch dafür vielmals!

Es ist definitiv so, dass wir die Ereignisse im nahen und mittleren Osten einfach mit einem Schulterzucken hinnehmen, auch ich bin so. "Ist ja schliesslich weit weg" sind so die unterbewussten Gedanken... Wenn ich mir vorstelle dass die Leute dort tagtäglich mit dem Terror leben müssen wird mir ganz anders!
Und wenns dann bei uns mal kracht, erschrecken wir zu Tode. Ich finde Terror einfach etwas wahnsinnig Unheimliches, etwas das nicht zu fassen ist, wie ein schwarzer Schatten..

Ich glaube auch, dass jetzt an allen Flughäfen Alarmstufe rot gilt und alles Mögliche unternommen wird für die Sicherheit. Aber leider hab ich ein verdammt gutes Kopfkino, die Filme hätte glatt einen Oskar im Bereich "Horror" verdient.
Da kommen all meine alten, als überwunden geglaubten Ängste wieder hoch:(

Ich möchte euch nochmals für dieses tolle Forum DANKE sagen :D


Liebe Grüsse
Denis

Kathrin
Chefstewardess Airbus A330
Beiträge: 1332
Registriert: Mittwoch 21. April 2010, 13:03

Re: Sicherheit nach dem 13.11.15??

Ungelesener Beitrag von Kathrin » Mittwoch 18. November 2015, 16:59

Aber leider hab ich ein verdammt gutes Kopfkino, die Filme hätte glatt einen Oskar im Bereich "Horror" verdient.
Dann macht mal Schluss damit und denke an etwas positives.

Angst ist erlernt und kann auch wieder verlernt werden. So wie Du Dein Kopfkino fütterst und ihm sogar noch einen Preis verleihst, kannst Du es auch verhungern lassen, indem Du es links liegen lässt. Es liegt an Dir, die Macht der positiven Gedanken zuzulassen. Das mag Dir vielleicht jetzt abgefahren und esoterisch erscheinen, ist aber eigentlich recht einfach. Es kommt immer auf den Blickwinkel an: Ist das Glas halb voll oder halb leer? Lasse ich mich von Medienberichten einschüchtern und ist das Leben furchtbar, bin ich machtlos oder ist das ein Teil der heutigen Welt und mein Leben ist schön? Alles ist Ansichtssache. Das Gefühl der Machtlosigkeit, welches Du hast, kann ich nachvollziehen. Aber ich würde es in diesem Zusammenhang nicht zulassen wollen. Du bist nicht machtlos. Du bist ein Stück unserer Gesellschaft, in der im Moment ein paar hirnlose Vollpfosten versuchen Angst und Hass zu streuen. Biete ihnen die Stirn. Sie haben kein Recht, Dir schlechte Gedanken zu machen, aber für Deinen Kopf bist Du ganz alleine verantwortlich. Du kannst in Machtlosigkeit und Selbstmitleid zerfliessen oder Du kannst DIch gerade machen, das Kreuz durchdrücken und sagen: Mit mir nicht!

Benutzeravatar
Jürgen
Site Admin
Beiträge: 167
Registriert: Mittwoch 9. April 2008, 21:20
Wohnort: in der Nähe von Münster, Germany

Re: Sicherheit nach dem 13.11.15??

Ungelesener Beitrag von Jürgen » Mittwoch 18. November 2015, 20:51

Hi Dennis,

Du hast schon viele Antworten bekommen.

Mir ist wichtig das Du hier etwas nicht verwechselst - Flugangst hat nichts mit der von Terroristen absichtlich geschürten Angst zu tun, sich sicher und ungehemmt in der Öffentlichkeit zu bewegen, seinen Urlaub zu genießen und und und....

Wenn wir alle wie gewollt reagieren würden, auch die nicht flugängstlichen, würde das öffentliche Leben zum Erliegen kommen. Aber genau das ist das Ziel der Wahnsinnigen von Paris. Es kann einen überall auf der Welt zu jeder Zeit treffen. Das können wir nicht beeinflussen. Aber ganz sicher bewegst Du Dich in einem Flugzeug in dem sichersten Verkehrsmittel überhaupt.

Jürgen
Seminarleiter | Flugkapitän und TRI (Instructor)
Airbus A330, A319, A320, A321
TREFFPUNKT FLUGANGST

Denis3281
Beiträge: 7
Registriert: Dienstag 17. November 2015, 18:06

Re: Sicherheit nach dem 13.11.15??

Ungelesener Beitrag von Denis3281 » Freitag 20. November 2015, 21:09

Naja, diese Angst vor Terror mainfestiert sich bei mir leider wieder in der Flugangst, so wie in der Vergangenheit auch schon andere Ängste. Mir kommte so vor, als wäre die Flugangst das Ventil.. Nun ja, ich mache mir auch sonst Gedanken. Zum Beispiel wegen der Weihnachtsmärkte, Sportveranstaltungen etc. Aber irgendwie habe ich da die Illusion (und das meine ich wirklich so) dass ich da irgendwie davon kommen könnte- was natürlich wie gesagt ein völliger Irrglaube ist.

Aber im Flugzeug kann ich nicht "weg", das wird mir da sehr bewusst denke ich. So habe ich auch Angst vor einer Bombe, in Ägypten wars ja vermutlich so. Da muss und will ich den europäischen Flughäfen und Airlines voll und ganz vertrauen! Aber ich denke mal dass es schon einen Unterschied macht in einem eher schlecht überwachten (ist jetzt eine Unterstellung) Land sowas durchzuführen.

Letztlich versuche ich es auch so zu sehen, dass sehr viel fliegendes Personal (und in diesem Forum hats ja einige) nicht mehr fliegen würde wenn sie an Leib und Leben bedroht wären...

Liebe Grüsse und ein schönes Wochenende allen!
Denis

Kathrin
Chefstewardess Airbus A330
Beiträge: 1332
Registriert: Mittwoch 21. April 2010, 13:03

Re: Sicherheit nach dem 13.11.15??

Ungelesener Beitrag von Kathrin » Freitag 20. November 2015, 22:09

Zum Beispiel wegen der Weihnachtsmärkte, Sportveranstaltungen etc. Aber irgendwie habe ich da die Illusion (und das meine ich wirklich so) dass ich da irgendwie davon kommen könnte- was natürlich wie gesagt ein völliger Irrglaube ist.
Lieber Denis,

Du gibst Dir in obigem Satz selbst die Antwort. Die Unsicherheit vor Terror ist überall gleich. Ich würde mich sogar soweit aus dem Fenster lehnen und behaupten, dass Dich der Terror auf dem Weihnachtsmarkt viel eher trifft, als in einem Flieger. Leben ist immer lebensgefährlich. Mach das Beste daraus.
Angst hilft Dir nicht weiter. Sie behindert Dich in Deiner Freiheit, das zu tun, was Du tun möchtest. Also mach etwas dagegen :)

Viele Grüße
fliegerelli

Fly11
Beiträge: 161
Registriert: Mittwoch 13. Mai 2015, 11:32

Re: Sicherheit nach dem 13.11.15??

Ungelesener Beitrag von Fly11 » Freitag 20. November 2015, 22:45

fliegerelli hat geschrieben:
Ich würde mich sogar soweit aus dem Fenster lehnen und behaupten, dass Dich der Terror auf dem Weihnachtsmarkt viel eher trifft, als in einem Flieger.
Wenn man bedenkt, welche Sicherheitskontrollen man vor einem Flug durchläuft im Gegensatz zum Weihnachtsmarkt, ist Deine Aussage alles andere, als aus dem Fenster gelehnt. Gut, dass ich in 3 Wochen nicht an den Wiener Weihnachtsmarkt reise.. Und zum Glück nicht per Flugzeug :wink: :mrgreen: *Ironie off*

Kathrin
Chefstewardess Airbus A330
Beiträge: 1332
Registriert: Mittwoch 21. April 2010, 13:03

Re: Sicherheit nach dem 13.11.15??

Ungelesener Beitrag von Kathrin » Samstag 21. November 2015, 13:10

Gut, dass ich in 3 Wochen nicht an den Wiener Weihnachtsmarkt reise.. Und zum Glück nicht per Flugzeug :wink: :mrgreen: *Ironie off*
Oh, ich möchte mit! :)

Norbert
Beiträge: 761
Registriert: Donnerstag 25. Juli 2013, 01:35

Re: Sicherheit nach dem 13.11.15??

Ungelesener Beitrag von Norbert » Sonntag 22. November 2015, 14:20

Terror, Geiselnahme im Hotel,

Das ist jetzt eine neue Art und qwalitat des Terrorismus. Vieleicht nachbem Flugzeugentfuhrungen nicht zum Ziel geführt haben macht man dies jetzt mit Hotels.

Ich habe ja nicht so mit den Amis, aber die sind da anders drauf, zack Bum und ruhe ist in der Kiste, und wenn sie zufällig mal einen lebend erwischen hortman nie wieder was davon.

Die offenen Grenzen haben uns sehr viel Freiheit und beqwemlichkeit geracht, doch wie sich jetzt herausstelld auch viel Unsicherheit. Jetzt sollte man schnell Losungen finden wie man die Europäischen aussengrenzen viel wirksamer kontroliert.

Grüße
Norbert

Kathrin
Chefstewardess Airbus A330
Beiträge: 1332
Registriert: Mittwoch 21. April 2010, 13:03

Re: Sicherheit nach dem 13.11.15??

Ungelesener Beitrag von Kathrin » Sonntag 22. November 2015, 14:28

Wir wollten eigentlich beim Thema Fliegen bleiben, lieber Norbert :wink:

Antworten