Hallo, ich bin Pilot Jürgen Leineweber. Willkommen im Treffpunkt-Flugangst-Forum, schau dich ruhig um und stell deine Fragen. Hier kommst du zum Flugangst-Portal: https://www.treffpunkt-flugangst.de/

Sicherheit nach dem 13.11.15??

Personen, Gepäckkontrolle. Fragen hierzu bitte hier einfügen.

Moderator: Jürgen

Denis3281
Beiträge: 7
Registriert: Dienstag 17. November 2015, 18:06

Re: Sicherheit nach dem 13.11.15??

Ungelesener Beitrag von Denis3281 » Samstag 5. Dezember 2015, 12:07

So, nach einiger Zeit bin wieder ein wenig zur Ruhe gekommen, wenn auch nicht so sehr wie ich es mir wünsche..

Ich hab mir versucht folgendes vor Augen zu führen: Die Gefahr eines Anschlages auf einen Weihnachtsmarkt dürfte vermutlich nicht unerheblich sein. Und dieser wäre vermutlich auch relativ einfach durchzuführen. Gleichzeitig ist es faktisch unmöglich, alle Besucher auch nur annähernd zu kontrollieren.

Im Gegensatz dazu hat man am Flughafen sehr wohl die Mittel dazu (und setzt diese vermutlich jetzt noch wesentlich effektiver ein). Ergo befindet man sich, sobald man am Flughafen ist- ganz sicher aber nach der Sicherheitskontrolle, in einem Hochsicherheitsbereich.

Ist es wirklich so, dass die Flughäfen in den Krisenregionen (Ägypten und co.) Defizite aufweisen in Punkto Sicherheit?

Viele Grüsse und ein schönes Wochenende allen!

PS: Es verwundert mich, dass es nicht grösseres Interesse in diesem Zusammenhang gibt :shock:

Kathrin
Chefstewardess Airbus A330
Beiträge: 1332
Registriert: Mittwoch 21. April 2010, 13:03

Re: Sicherheit nach dem 13.11.15??

Ungelesener Beitrag von Kathrin » Samstag 5. Dezember 2015, 13:33

Ist es wirklich so, dass die Flughäfen in den Krisenregionen (Ägypten und co.) Defizite aufweisen in Punkto Sicherheit?
Sicher wäre es wünschenswert, wenn auf allen Flughäfen die gleiche Sicherheit bei der Kontrolle und beim Umgang mit den Menschen herbeigeführt werden würde. Trauriger Tatsache ist, das solange der Faktor Mensch eine große Rolle spielt, dieser auch in seiner Pflichterfüllung versagen kann. Dies gilt sicher in besonderem Maße für Länder, die sehr arm sind und/oder mit Korruption zu kämpfen haben.

Fakt ist, dass es nie nur eine Schwachstelle ist, die zu einem Desaster führt, es müssen immer mehrere Faktoren versagen. Um das hinzukriegen, muss man schon viel kriminelle Energie besitzen und sehr pfiffig sein. Darum mache ich mir vergleichsweise wenig Sorgen beim Fliegen. Es ist wie Du sagst, die Möglichkeit, bei Menschenansammlungen einem Attentat zum Opfer zu fallen, ist ungleich größer.

Norbert
Beiträge: 761
Registriert: Donnerstag 25. Juli 2013, 01:35

Re: Sicherheit nach dem 13.11.15??

Ungelesener Beitrag von Norbert » Samstag 5. Dezember 2015, 15:13

Hallo zusammen,

die Anführer der Terrorzellen sind meist hochintiligent und Manipuldativ. Doch gerade was hir gerade geschied ist doch deren ziel, man macht sich Gedanken, soll ich auf den Weinachtsmarkt gehen, soll ich in die Fussgangerzohne in die Stadt fahren, und und .....

Ich für meinen Teil lebe mein leben wie eh und je. Ich weigere mich, mich von diesen Elementen einschüchtern zu lassen. Allen anderen kann ich nur das selbe empfehlen.

Grüße
Norbert

Denis3281
Beiträge: 7
Registriert: Dienstag 17. November 2015, 18:06

Re: Sicherheit nach dem 13.11.15??

Ungelesener Beitrag von Denis3281 » Samstag 5. Dezember 2015, 16:30

Tja, zum Glück ist meine Angst nun doch nicht so gross als dass sie meinen Trotzkopf überwinden könnte :mrgreen: Soll heissen, ich seh es genau so wie Norbert- einfach mit etwas mehr Sorgen als vielleicht "normale" Menschen haben..

Grundsätzlich bin ich leider ein eher ängstlicher Mensch, schon seit frühester Kindheit. Vor ein paar Jahren liess ich mich deswegen auch professionell behandeln. Aber eben, das reicht halt auch nicht ganz. Im Oktober fuhr ich mit meiner Partnerin von Zürich nach Nürnberg um ihre Eltern zu besuchen. Das sind pro Weg rund 400km Autobahn. Meine Partnerin fuhr, und ich muss sagen dass sie eine verdammt gute Autofahrerin ist und ich ihr voll und ganz vertraue. Trotzdem hatte ich die Tage und Wochen davor ein ziemlich mulmiges Gefühl...
Das ging dann soweit, dass ich sie bat doch nicht mit 200km/h über die Autobahn zu brettern, ich hätte eine Schweineangst (als Schweizer ist man sich eben maximal 120km/h gewöhnt :mrgreen: ). Ich hatte eiskalte, schweissnasse Hände... Ich habe zum Glück eine wundervolle Partnerin welche vollstes Verständnis für meine Angst hatte und Rücksicht nahm. Dafür bin ich ihr noch immer sehr dankbar.

Dies wollte ich einfach kurz anmerken um den Umfang meiner Angst (Ängste) besser greifbar zu machen..

First Officer
Beiträge: 76
Registriert: Sonntag 18. Oktober 2015, 04:45

Re: Sicherheit nach dem 13.11.15??

Ungelesener Beitrag von First Officer » Samstag 5. Dezember 2015, 16:38

Kurz mal als Erinnerung:

Die Wahrscheinlichkeit, an einem Blitzschlag zu sterben, ist weiterhin höher, als die Wahrscheinlichkeit, bei einem Terroranschlag ums Leben zu kommen.

Muss man sich mal vor Augen führen...

Kathrin
Chefstewardess Airbus A330
Beiträge: 1332
Registriert: Mittwoch 21. April 2010, 13:03

Re: Sicherheit nach dem 13.11.15??

Ungelesener Beitrag von Kathrin » Samstag 5. Dezember 2015, 21:13

Du schreibst, Du hättest etwas mehr Sorgen, als "normale " Menschen.

Ich glaube, das hast Du nicht. Du hast nur andere Sorgen. Jeder setzt die Messlatte für seine gefühlte Welt selbst. Du gestaltest Deine Welt mit Deinen Bewertungen und aus Deinen Erfahrungen und auf der Grundlage Deines Wissens.

Ein Formel 1 Pilot säße sicher tiefenentspannt neben Deiner heizenden Freundin. Ein Pilot steigt relativ unbesorgt in ein nicht von ihm gesteuertes Flugzeug. Ich gehe sorglos auf den Weihnachtsmarkt, weil ich mir von ein paar Irren nicht meine Lebensfreude nehmen lasse. Und eine siebzig Jährige geht vielleicht ganz andere Risiken ein, weil sie in sich ruht, ein befriedigendes Leben hatte und deshalb eine ganz andere Grundspannung mitbringt.

Jeder schnitzt sich seinen Wirkngskreis und seine Welt selbst. Da dran ist zu arbeiten, wenn man möchte. Du könntest es hinnehmen, eine ängstliche Person zu sein. Du könntest das aber auch versuchen, zu ändern. Du schreibst ja selbst, Du hast Dir schon professionelle Unterstützung gesucht. Das ist sicher ein guter Weg. Meines Erachtens ist es wichtig, dranzubleiben und selbst aktiv zu werden. Bei allem, was einen stört. Es ist Dein Leben und Du bestimmst den Weg. Hole Dir Unterstützung, wo Du sie brauchst. :)

Norbert
Beiträge: 761
Registriert: Donnerstag 25. Juli 2013, 01:35

Re: Sicherheit nach dem 13.11.15??

Ungelesener Beitrag von Norbert » Sonntag 6. Dezember 2015, 02:27

Da muss ich fliegerelli absolut recht geben, also 200 auf der Auto an ist eher ganz selten, am liebsten bin ich so mit 160 bis 180 unterwegs, da sind noch reserfen drinn wenn irgend was sein sollte. Jeder hat doch mehr oder weniger angst vor bestimmten Dingen. Angst ist natürlich und im normalen Maße eher gesund als schlimm.

Grüße
Norbert

Fly11
Beiträge: 161
Registriert: Mittwoch 13. Mai 2015, 11:32

Re: Sicherheit nach dem 13.11.15??

Ungelesener Beitrag von Fly11 » Montag 7. Dezember 2015, 10:50

Norbert hat geschrieben:am liebsten bin ich so mit 160 bis 180 unterwegs
Da könntest Du bei uns den Führerschein gleich abgeben :mrgreen: 8)

Fly11
Beiträge: 161
Registriert: Mittwoch 13. Mai 2015, 11:32

Re: Sicherheit nach dem 13.11.15??

Ungelesener Beitrag von Fly11 » Samstag 12. Dezember 2015, 21:50

Hey Denis, wie war Dein Flug nach Fuerteventura?

Denis3281
Beiträge: 7
Registriert: Dienstag 17. November 2015, 18:06

Re: Sicherheit nach dem 13.11.15??

Ungelesener Beitrag von Denis3281 » Samstag 19. Dezember 2015, 19:04

Bin heute zurückgekommen und- ich bin noch da :lol:

Also, ein kurzes Statement:
Es klappte alles bestens! Mit der Flugangst war es wie früher. Ich hatte die Tage vor dem Abflug Richtung FUE so ziemlich alles was es an Angst zu bieten gab. Albträume, Entführungen, Bomben- das ganze Programm an negativen Gedanken. Ich war überzeugt dass es mich nun einholen würde. Nix geschah, gut auf FUE angekommen und einen wundervollen Urlaub verbracht!

Heute hats mich wieder erwischt, bei der Sicherheitskontrolle auf FUE dachte ich: "Shit, jetzt gibts kein zurück mehr!" Vor dem Abflug massiv nervös.. Um 16:15 Uhr dann die Landung in Zürich nach einem völlig ruhigen Flug. Die Maschine (A 320) war gerade mal mit ca. 50 Personen besetzt- Eine 6er Reihe für uns alleine :lol:

Nun was soll ich sagen? Die Angst zeigte ihre hässlichste Fratze und quälte mich ziemlich. Aber die Sicherheitskontrollen machten einen soliden Eindruck, das gab mir ein gutes Gefühl.

Wir haben aber vor, im Februar nochmals eine Woche auf die Kanaren zu fliegen da uns diese Auszeit richtig gut getan hat. Ich möchte mich nicht unterkriegen lassen und kämpfe weiter!!!

Ich werde ganz sicher wieder hier schreiben, auch deshalb weil ich mich mit dieser ekligen Angst auseinandersetzen möchte!!

Ganz liebe Grüsse an Alle!

Antworten