Hallo, ich bin Pilot Jürgen Leineweber. Willkommen im Treffpunkt-Flugangst-Forum, schau dich ruhig um und stell deine Fragen. Hier kommst du zum Flugangst-Portal: https://www.treffpunkt-flugangst.de/

Schutz vor elektronischen Waffen?

Personen, Gepäckkontrolle. Fragen hierzu bitte hier einfügen.

Moderator: Jürgen

Lilith
Beiträge: 45
Registriert: Sonntag 8. Februar 2009, 12:30

Schutz vor elektronischen Waffen?

Ungelesener Beitrag von Lilith » Montag 9. Februar 2009, 19:42

Hallo,

es wird ja kontrolliert ob alle Flüssigkeiten die man in ein Flugzeug mitnimmt weniger als 100 ml haben, man darf auch natürlich keine Messer, Pistolen, oder andere gefährlichen Dinge im Hangepäck mitnehmen. Ich finde diese Kontrollen sehr beruhigend und sie werden auch überall sehr genau durchgeführt soweit ich das beurteilen kann. Aber was mir besonders nach der Diskussion über meinen MP3 Player Angst macht, Elektronik wird gar nicht speziell kontrolliert. Wenn ein Terrorist nun eine Art "Störsender" oder soetwas in der Art in ein Handy, eine Fotokamera, oder einen Laptop einbaut entginge das doch den Sicherheitskontrollen völlig.

Da nun wie viele hier behaupten ein kleiner MP3 Player schon eine Gefahr darstellt wäre doch gar nicht auszudenken wie gefährlich ein Gerät ist das nur zum Zweck das Flugzeug zum Absturz zu bringen gebaut wurde, ich finde das sehr beängstigend! Ich habe im Internet mal gelesen das einige Airlines nun wärend des Fluges Handygespräche gestatten weil die Flugzeuge speziell dafür umgebaut wurden. Diese Flugzeuge müssten dann doch irgentwie vor elektronischen Einflüssen speziell geschützt sein. Weiß da jemand etwas darüber, was an diesen Flugzegen genau anders ist und welche Airlines das haben?

Diese Flugzeuge müssten dann doch auch sicherer gegen elektronische Angriffe sein?



Danke!

Lilith

Air-Busfahrer
Pilot Airbus A320
Beiträge: 1520
Registriert: Mittwoch 17. September 2008, 20:48

Re: Schutz vor elektronischen Waffen?

Ungelesener Beitrag von Air-Busfahrer » Montag 9. Februar 2009, 20:30

--
Zuletzt geändert von Air-Busfahrer am Sonntag 1. November 2015, 09:37, insgesamt 1-mal geändert.

Bruchpilot

Re: Schutz vor elektronischen Waffen?

Ungelesener Beitrag von Bruchpilot » Dienstag 10. Februar 2009, 20:55

Was ich gern mal wüsste: was ist denn, wenn ein Fluggast vergisst, sein Handy auszuschalten?

Sagen wir, das liegt im Handgepäck oben in der Ablage. Und jetzt ruft ihn jemand an, das Handy klingelt vielleicht oder ist auf Summton gestellt, und weil keiner rangeht schaltet sich die Mailbox ein, und der Anrufer spricht was drauf.

Das Flugzeug ist noch auf der Rollbahn, oder noch in geringer Höhe von ein paar hundert Metern. Würde das den Funkverkehr stören, oder ein anderes Gerät? Die Frage beschäftigt mich nämlich immer beim Start.

Gruß
Bruchpilot

Air-Busfahrer
Pilot Airbus A320
Beiträge: 1520
Registriert: Mittwoch 17. September 2008, 20:48

Re: Schutz vor elektronischen Waffen?

Ungelesener Beitrag von Air-Busfahrer » Dienstag 10. Februar 2009, 22:43

Man kann das dieses pulsierende Störsignal (ähnlich dem Störgeräusch wenn man es neben dem Autoradio liegen hat) eines Handys manchmal tatsächlich durch die Headsets im Cockpit hören.

Lilith
Beiträge: 45
Registriert: Sonntag 8. Februar 2009, 12:30

Re: Schutz vor elektronischen Waffen?

Ungelesener Beitrag von Lilith » Mittwoch 11. Februar 2009, 12:16

Hallo Airbusfahrer,

so richtig beruhigend fand ich die Antwort nicht, es bleibt mir nur zu hoffen das ich nicht gerade in dem Flugzeug sitze auf dessen Flug man feststellt das auch ein Terrorist Elektrotechnik studiert haben könnte.

Aber ich habe da gleich noch eine andere Frage.
Es müssen ja ALLE elektronischen Geräte zum Start und zur Landung ausgeschaltet werden, wie verhält es sich denn da dann eigentlich mit Armbanduhren?
Sind die in dieser Bestimmung ausdrücklich ausgenommen, denn eine Digitaluhr mit Batterie ist doch per Definition auch ein elektronisches Gerät?

Grüße

Lilith

air
Beiträge: 284
Registriert: Freitag 13. Juni 2008, 21:38

Re: Schutz vor elektronischen Waffen?

Ungelesener Beitrag von air » Mittwoch 11. Februar 2009, 12:32

Ich denke mal das eine Armbanduhr keine Störrungen aussendet.
Die Frage ist nur wie es mit einem Herzschrifttmacher aussieht, dass man den nicht ausschalten muss ist klar, aber muß man da vorher jemand Bescheid geben (z.B. beim einsteigen)?
Bild

Bruchpilot

Re: Schutz vor elektronischen Waffen?

Ungelesener Beitrag von Bruchpilot » Mittwoch 11. Februar 2009, 13:22

Nee, Herzschrittmacher müssen ungefährlich sein, wer einen hat muss nur bei der Sicherheitskontrolle vorsichtig sein, weil er dabei gefährdet ist durch diese Sicherheitsschleusen. Aber wenn Leute mit Herzschrittmacher irgendwie den Flugbetrieb gefährden könnten, würde das mit Sicherheit thematisiert; dann müssten die sich melden o.ä.

Ich glaube auch Armbanduhren können nichts ausmachen. Piloten tragen ja selbst welche, und das müssen sie auch.

Air-Busfahrer hat das ja schon ziemlich gut umrissen. Ich bin kein Fachmann, aber wenn wirklich alle elektrischen Geräte für das Flugzeug gefährlich wären, dann müssten ja auch sämtliche Wecker, elektrischen Zahnbürsten und was weiß ich noch im Handgepäck verboten sein.

Und was Terroristen angeht: man kann zwar mit einem Handy einen Sprengsatz zünden, aber dazu muss man diese Bombe eben auch an Bord schmuggeln.Und das dürfte nach derzeitigem Sicherheitsstandard schwierig sein, zum Glück! Und ein präpariertes Handy das tatsächlich als Störsender oder sowas fungieren könnte, würde wohl auch beim Sicherheitscheck auffallen. Ich krieg ja schon immer Schwierigkeiten bei einer ganz stinknormalen Reise-Munddusche, das gibt jedesmal Ärger. Oder vielmehr gab, denn inzwischen packe ich die in den Koffer.

Lilith
Beiträge: 45
Registriert: Sonntag 8. Februar 2009, 12:30

Re: Schutz vor elektronischen Waffen?

Ungelesener Beitrag von Lilith » Mittwoch 11. Februar 2009, 20:08

"Ich denke mal das eine Armbanduhr keine Störrungen aussendet."

Hallo Air,

ob sie sendet oder nicht sei mal dahingestellt, ich denke ja auch nicht das eine Armanduhr gefährlich ist, ich interessiere mich einzig und alleine nur interessehalber für die gesetzliche Regelung.

Wenn da zu lesen steht das alle elektronischen Geräte beim Start verboten sind müsste das ja auch Armbanduhren betreffen und ich frage mich eben ob hier das Gesetz einfach ignoriert wird, oder ob Armanduhren explizit von dieser Regelung ausgenommen sind.

LG

Lilith

Air-Busfahrer
Pilot Airbus A320
Beiträge: 1520
Registriert: Mittwoch 17. September 2008, 20:48

Re: Schutz vor elektronischen Waffen?

Ungelesener Beitrag von Air-Busfahrer » Mittwoch 11. Februar 2009, 23:31

--
Zuletzt geändert von Air-Busfahrer am Sonntag 1. November 2015, 09:47, insgesamt 1-mal geändert.

Lilith
Beiträge: 45
Registriert: Sonntag 8. Februar 2009, 12:30

Re: Schutz vor elektronischen Waffen?

Ungelesener Beitrag von Lilith » Donnerstag 12. Februar 2009, 10:14

"Die elektromagnetischen Felder einer Armbanduhr sind so schwach, daß man sie kaum messen kann.
Das kann man allein daran festmachen, daß so eine Uhr mit einer winzigen Batterie 2-3 Jahre läuft, also kaum Energie verbraucht und somit auch keine in Form von EM-Feldern ausstrahlen kann."


Hallo Airbusfahrer,

vielen Dank für deine Antwort, ich denke ja auch nicht das von einer Armbanduhr eine Gefahr ausgehen könnte, ich würde es auch maßlos übertrieben finden wenn man keine Armbanduhren im Flugzeug tragen dürfte, aber trotzdem interessiert mich eben ob die in den gesetzlichen Regelungen die elektronische Geräte beim Start verbieten expilzit ausgenommen sind.

Wieß das hier jemand?

LG

Lilith

Lilith
Beiträge: 45
Registriert: Sonntag 8. Februar 2009, 12:30

Selbst ist die Frau!

Ungelesener Beitrag von Lilith » Freitag 20. Februar 2009, 16:15

Hallo,

da mir auf meine Frage anscheinend keiner antworten will oder kann habe ich mich selber schlau gemacht.

Geräte die mit Solarzellen oder Knopfzellen betrieben werden sind tatsächlich vom gesetzlichen Verbot ausgenommen so fern sich nichts senden.

LG

Lilith

Antworten