Hallo, ich bin Pilot Jürgen Leineweber. Willkommen im Treffpunkt-Flugangst-Forum, schau dich ruhig um und stell deine Fragen. Hier kommst du zum Flugangst-Portal: https://www.treffpunkt-flugangst.de/

Umkehr wegen medizinischem Problem

Was tun gegen Thrombose? Wie viel trinken? Entspannungstechniken, Beruhigung... Fragen hierzu hier posten.

Moderator: Jürgen

minderaser
Beiträge: 67
Registriert: Montag 28. Januar 2013, 00:34
Wohnort: FFo

Umkehr wegen medizinischem Problem

Ungelesener Beitrag von minderaser » Montag 27. Mai 2013, 14:35

Thai Airways A380 flight TG921 from Frankfurt to Bangkok is returning to Frankfurt
....so heißt es auf der facebookseite von flightradar24.com.

wenn man sich das Foto anschaut (@moderatoren: falls nicht gewünscht, dann bitte wieder löschen), war die Maschine ja schon ein ganzes Stückchen weg. warum ist man nicht den nächst gelegenen Flughafen angeflogen? Oder liegt es am Vertrauen in die russische Medizin?
Bild
Gruß Mirko

Ecoon
Beiträge: 152
Registriert: Mittwoch 13. Juli 2011, 10:31

Re: Umkehr wegen medizinischem Problem

Ungelesener Beitrag von Ecoon » Samstag 28. Dezember 2013, 06:49

Da wird dir der Airbusfahrer im Zweifel noch genauer antworten können, aber ein "Notfall" bedeutet idR immer, dass man alle Möglichkeiten in Betracht zieht und sich dann für das aktuell kleinste Übel entscheidet. Der sturzflugsmäßige Descent mit dem grade irgendwie so "hinklatschen" der Maschine ist eher sehr selten, nicht zu vergessen, der Kapitän muss auch aufpassen, dass die anderen 549 Passagiere in seinem Flugzeug gesund bleiben.
Mittlerweile (schon länger) gibt es so Telefonnotdienste die die Crew anrufen kann, die beraten dann zum einen in Sachen medizinische Versorgung, zum anderen können die auch wesentlich besser die Versorgung am Boden abklären und tatsächlich die Piloten dahingehend beraten. Oftmals ist ja auch die richtige Behandlung innerhalb von 2 Stunden besser wie die falsche die dafür dann eine Stunde früher.

Was ich damit sagen will: in dem Fall habe ich keine sachdienlichen Infos, aber da muss man den Piloten einfach mal die nötige Kompetenz (auch wenns mir manchmal nciht leicht fällt :twisted: ) zusprechen, die treffen solche Entscheidungen ja nicht aus dem Bauch raus.

Antworten