Hallo, ich bin Pilot Jürgen Leineweber. Willkommen im Treffpunkt-Flugangst-Forum, schau dich ruhig um und stell deine Fragen. Hier kommst du zum Flugangst-Portal: https://www.treffpunkt-flugangst.de/

Reiseübelkeit - Reiseangst

Was tun gegen Thrombose? Wie viel trinken? Entspannungstechniken, Beruhigung... Fragen hierzu hier posten.

Moderator: Jürgen

HalliGalli
Beiträge: 288
Registriert: Dienstag 26. August 2008, 16:36

Reiseübelkeit - Reiseangst

Ungelesener Beitrag von HalliGalli » Dienstag 2. September 2008, 10:29

Hallöchen!
Am Freitag gehts bei mir gen Süden und ich bin sehr nervös bzgl. des Fluges. Leider weiß ich aber gar nicht, wovor ich Angst habe.
Dadurch, dass ich mich jetzt recht gut informiert habe, bin ich mir sicher, dass nichts passieren wird, aber wovor dann Angst?

Mittlerweile habe ich das Gefühl, dass ich evtl. Angst vor Reiseübelkeit haben könnte.
Wäre es denn sinnvoller ein Baldrianpräparat gegen Nervosität einzunehmen oder doch lieber Ingwer, als Vorsorge gegen Übelkeit?

Ich weiß, das wird mir hier wahrscheinlich keiner sagen können und Medikamente sollte man eigentlich gar keine nehmen - aber das ist alles auf homöopathischer bzw. pflanzlicher Basis.

Hat jemand Erfahrungen damit?
Bild

747
Beiträge: 162
Registriert: Samstag 15. März 2008, 10:55

Re: Reiseübelkeit - Reiseangst

Ungelesener Beitrag von 747 » Mittwoch 3. September 2008, 11:31

Grundsätzlich würde ih mich an Deiner Stelle einfach mal an Deinen Hausarzt wenden.
Der kennt Deine Krankheitsgeschichte und ggf. auch Mangelerscheinungen (B1 Mangel, Jodmangel etc.) und kann gezielt für Dein Wohlbefinden sorgen.
Baldrian ist kein Mittel gegen Reisekrankheit, sondern dient der Beruhigung.

Timles
Beiträge: 15
Registriert: Freitag 25. Juli 2008, 09:03

Re: Reiseübelkeit - Reiseangst

Ungelesener Beitrag von Timles » Samstag 20. September 2008, 08:46

Die Reiseübelkeit kann viele Urschane haben. Nervosität, Stress usw. Dann kommt es noch auf das Reisemittel an (Flugzeug, Schiff...). Dementsprechend unterschiedlich sieht auch die Vorbeugung aus.

Kathrin
Chefstewardess Airbus A330
Beiträge: 1332
Registriert: Mittwoch 21. April 2010, 13:03

Re: Reiseübelkeit - Reiseangst

Ungelesener Beitrag von Kathrin » Donnerstag 25. Juni 2015, 12:41

Hallo zusammen,

ich möchte mit meinen Sohn ein paar Tage nach New York fliegen. Leider verträgt er das Fliegen nicht sehr gut. Früher wurde ihm auch im Auto schlecht, das ist mittlerweile im Griff.
Beim letzten Besuch in Kanada haben wir ein tolles Mittel gegen Reisekrankheit von der freundlichen Apothekerin dort bekommen, aber natürlich ist das längst abgelaufen.

Wer kann mir ein zuverlässiges Produkt gegen Reisekrankheit für Erwachsene empfehlen, welches ich in einer deutschen Apotheke erwerben kann? Nach Möglichkeit eines, bei dem man nicht gleich vor Müdigkeit umfällt.

Herzlichen Dank und lieben Gruß

Fliegerelli

Norbert
Beiträge: 761
Registriert: Donnerstag 25. Juli 2013, 01:35

Re: Reiseübelkeit - Reiseangst

Ungelesener Beitrag von Norbert » Donnerstag 25. Juni 2015, 16:43

Hallo fliegerelli,

SUPERPEP
http://m.apotheken-umschau.de/do/extern ... 94635.html

Haben da nur einen restbestand, meine Frau hat die früher immer genommen ist heute nicht mehr nötig. Meine Frau sagt das die in wenigen Minuten helfen und auch keine Müdigkeit verursachen. Ich habe sie einmal genommen bei Seekrankheit, hat bei mir nix gebracht.

Hoffe geholfen zu haben,
Grüße
Norbert

Kathrin
Chefstewardess Airbus A330
Beiträge: 1332
Registriert: Mittwoch 21. April 2010, 13:03

Re: Reiseübelkeit - Reiseangst

Ungelesener Beitrag von Kathrin » Samstag 27. Juni 2015, 10:19

Hallo Norbert,

vielen Dank für Deinen Tipp. Ich frage mich nur, wenn es Dir bei Seekrankheit nicht geholfen hat, ob es dann das richtige für meinen Sohn ist?
Gerade die ungwohnten Bewegungen an Bord sind ja das, was die Übelkeit verursachen. Vielleicht muss ich doch mal den hiesigen Apotheker interviewen...

Lieben Gruß
fliegerelli

Norbert
Beiträge: 761
Registriert: Donnerstag 25. Juli 2013, 01:35

Re: Reiseübelkeit - Reiseangst

Ungelesener Beitrag von Norbert » Montag 29. Juni 2015, 01:02

Hallo fliegerelli,

ohne dich überreden zu wollen, meiner Frau hat es die ersten Jahre beim Fliegen gute Dienste geleistet. Heute braucht dies nur noch wenn es übl ist, :arrow: ich weiß ja nicht aber manchmal nehmen die den falschen weg und landen auf ner echt üblen Strasse die seit 20 Jahren keiner mehr saniert hat :D

Und Weist der Norbert und Wasser, nun ja, im Wasser schwimmen, Super, Tauchen unter Wasser, es gibt nichts was besser wäre. Bootfahren auf dem Meer das ging noch jedes mal schief. Wobei es nicht die Fahrt ist die mir die grüne Farbe ins Gesicht zaubert. Beim Tauchen mach ich mich auf dem weg soweit als möglich fertig, im Wasser macht mir die Wellenbewegung nichts aus, eher habe ich Freude daran. Im Boot muss ich dann immer Fische füttern gen.

Aber da das wurde mich nie vom Tauchen abhalten. Mir wurde auch schon gesagt das wäre Psychosomaisch. Ich werde es erleben, zur zeit planen wir in den nächsten Jahren zwei Kreuzfahrtn (Man aus, Belem, kleine Antilen bis in die geliebte Domi) die zweite ist noch weniger Deviniert 2 bis 3 Wochen Süd See. Da wird es sich weisen entweder die ganze zeit flach liegen oder richtig Spass haben, man wird sehen.

Grusse
Norbert

Antworten